„Da Capo“ spielte auf
Musikalischer Jahresauftakt

Havixbeck -

Temperamentvoll wurden die Zuschauer in die französische Oper des 16. Jahrhunderts entführt, als das Salonorchester „Da Capo“ zum Neujahrskonzert im Forum der Anne-Frank-Gesamtschule am Sonntagnachmittag aufspielte.

Montag, 07.01.2019, 18:30 Uhr
Musikalische Genüsse erlebten die vielen Zuhörer bei Kaffee und Kuchen am Sonntagnachmittag mit dem Salonorchester „Da Capo“ im AFG-Forum.
Musikalische Genüsse erlebten die vielen Zuhörer bei Kaffee und Kuchen am Sonntagnachmittag mit dem Salonorchester „Da Capo“ im AFG-Forum. Foto: Luis Wahlers

Sehr viele Gäste waren erschienen, die sich die musikalischen wie auch kulinarischen Genüsse nicht entgehen lassen wollten. So begrüßte Moderator Dr. Lothar Nolting das Publikum mit den Worten: „Wir werden zusammen mit Kaffee und Kuchen eine wunderschöne musikalische Zeit verbringen.“ Neben Kaffee und selbst gebackenem Kuchen, kam auch musikalisch jeder auf seine Kosten.

Das Orchester spielte unter Dirigent Günther Mertens Walzermusik, klassische Weisen als auch emotionale und temperamentvolle Musik und entführte damit das Publikum in verschiedene musikalische Welten und Zeiten.

Dabei standen Sinfonien von Beethoven oder Walzer und heutige Filmmusik von Schostakowitsch auf dem Programm. Moderator Nolting informierte dabei immer wieder das aufmerksam lauschende Publikum über das folgende Stück und stimmte dieses auf den musikalischen Genuss ein.

Schnell verbreitete sich eine besinnliche und stimmungsvolle Atmosphäre im Publikum, die durch schallenden Applaus und „Bravo”-Rufe ihre Zufriedenheit bekundeten. Auch jüngere Musiker, wie Sebastian Rotering oder Justus Hoffmann bekamen die Gelegenheit für einen Satz das Orchester mit Cello oder Euphonium Solos zu unterstützen.

Wer das Konzert verpasst hat, ist eingeladen zum zweiten Konzert des „Da Capo“-Orchesters im Festsaal des Stifts Tilbeck am kommenden Sonntag (13. Januar) um 15 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6304582?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Krähen zieht es in die City
Krähen gelten als Allesfresser. Nach Schätzungen der Verwaltung leben im Stadtgebiet mehrere Tausend Vögel dieser Art. Zuletzt wurden innerhalb eines Jahres 1700 Vögel geschossen.
Nachrichten-Ticker