Tannenbaumaktion
Jugendliche kommen zur Haustür

Havixbeck -

Am kommenden Samstag (12. Januar) sammelt die DLRG wieder die alten Tannenbäume aus den Haushalten ein. Die Jugendlichen sind in den Straßen von Havixbeck und Hohenholte unterwegs.

Mittwoch, 09.01.2019, 11:24 Uhr aktualisiert: 15.01.2019, 12:52 Uhr
Am kommenden Samstag fahren die Jugendlichen der DLRG wieder durch die Straßen in Havixbeck und Hohenholte, um die Tannenbäume abzuholen.
Am kommenden Samstag fahren die Jugendlichen der DLRG wieder durch die Straßen in Havixbeck und Hohenholte, um die Tannenbäume abzuholen. Foto: DLRG

Die Weihnachtsfeiertage sind vorbei und die ersten Tage des neuen Jahres sind schon vergangen. Nach dem Fest der „Heiligen drei Könige“ werden nun traditionell auch die Weihnachtsdekorationen in ihren Kisten verstaut und die liebevoll geschmückten Christbäume abgeschmückt und rausgeworfen.

Da stellen sich dann viele die Frage was mit den ausrangierten Weihnachtsbäumen zu tun ist. Bei der Entsorgung der kleinen und großen Tannen helfen auch in diesem Jahr wieder die ehrenamtlichen Helfer der DLRG-Ortsgruppe den Havixbeckern und Hohenholtern.

Am kommenden Samstag (12. Januar) fahren ab 8.30 Uhr die angehenden und aktiven Rettungsschwimmer durch die Straßen und sammeln die ausrangierten Bäume ein. Unterstützt werden sie bei ihrer Sammelaktion von den Gartenbauunternehmen Dirks und Daldrup und der Zimmerei Thier, die Wagen aus ihrem Fuhrpark der DLRG bereitstellen.

Die Ortsgruppe bittet darum alle Tannen abgeschmückt und gut sichtbar an den Straßenrand zu legen. Zusätzlich zu den Bäumen sammeln die Helfer Geldspenden ein. Dazu kommen sie an die Haustüren der Anwohner. Die Spenden sollen nicht an die Bäume gebunden werden, damit sie auch dem rechtmäßigen Zweck zugewendet werden können. Der Erlös dient der Ermöglichung vieler Aktionen der DLRG-Jugend wie die Fahrt ins Pfingstlager oder zu Wettkämpfen, den Kauf von Material zur Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung oder die Durchführung von Veranstaltungen wie das Sommerfest oder eine Videonacht. Ohne diese Unterstützung sind eine Jugendarbeit und eine Schwimmausbildung nicht in dem Ausmaß möglich.

► Bei Fragen steht der DLRG-Jugendvorsitzende Daniel Possenriede, ✆ 01 57/34 79 21 62, gern zur Beantwortung zur Verfügung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6307719?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Vater verschanzt sich mit Kleinkind in Wohnung
Der Bereich um die Kirchstraße war weiträumig abgesperrt.
Nachrichten-Ticker