Gelb-Schwarz Hohenholte lud zum „Budenzauber“
Die Erste gewinnt erneut den Pokal

Hohenholte -

Eine tolle Stimmung herrschte beim vereinsinternen Hallenfußballturnier von GS Hohenholte. Insgesamt acht Mannschaften mit knapp 100 Aktiven nahmen teil. Am Ende dürfte sich erneut die erste Herrenmannschaft über den Turniersieg freuen.

Sonntag, 13.01.2019, 17:08 Uhr
Die erste Mannschaft von GS Hohenholte sicherte sich beim vereinsinternen Hallenturnier erneut den Gesamtsieg und damit auch den Wanderpokal.
Die erste Mannschaft von GS Hohenholte sicherte sich beim vereinsinternen Hallenturnier erneut den Gesamtsieg und damit auch den Wanderpokal. Foto: Marco Steinbrenner

Der von Hugo Oeding Erdel gespendete Wanderpokal bleibt ein weiteres Jahr im Besitz der ersten Mannschaft von Gelb-Schwarz Hohenholte. Beim vereinsinternen Turnier setzten sich die Schützlinge von Trainer Ralf Zenker in der Havixbecker Baumberge-Sporthalle im Endspiel gegen ein gemischtes Team, das aus Kickern der Erst- und Zweitvertretung bestand, mit 1:0 durch. Den entscheidenden Treffer erzielte ausgerechnet Zenker selbst, der im Rahmen der Siegerehrung allerdings nur noch humpelnd über das Parkett schlich.

Was war passiert? Bei dem Versuch, einen Schuss von Stephan Waltring zu blocken, zwickte es dem Coach plötzlich im rechten Oberschenkel. „Besser mich hat es erwischt, als einen meiner Spieler. Schließlich fangen wir am Mittwoch wieder mit der Vorbereitung auf die Rückrunde an“, tröstete sich Zenker. Senioren-Obmann Andre Timmermann überreichte im Rahmen der Siegerehrung den Pokal an Frederik Fechner.

Vereinsinternes Hallenturnier von GS Hohenholte

1/42
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Vereinsinternes Hallenturnier von GS Hohenholte Foto: Marco Steinbrenner

Insgesamt acht Mannschaften mit knapp 100 Aktiven ließen es sich nicht nehmen, ihr technisches Können beim großen Budenzauber unter Beweis zu stellen. „Die Resonanz war super. Wir hatten schon lange nicht mehr so viele Teams dabei“, freute sich Timmermann, der für die Turnierleitung verantwortlich zeichnete. „Die Spiele verliefen sehr fair. Auch die Stimmung auf der Tribüne war großartig.“

In der Gruppe A setzte sich der spätere Turniersieger mit sieben Punkten durch. Lediglich gegen die Alten Herren wurden beim 1:1-Unentschieden zwei Zähler liegen gelassen. Die Reserve erreichte mit zwei Siegen gegen die Alten Herren und die A-Jugend ebenfalls die Vorschlussrunde.

Deutlich spannender ging es in Gruppe B zu, denn neben dem späteren Finalisten hatten auch die Jugendtrainer sowie die GSH-Classics, Spieler der Aufstiegsmannschaft in die Kreisliga A aus dem Jahr 2008 schnürten noch einmal die Fußballschuhe, sechs Punkte auf dem Konto. Das Torverhältnis musste entscheiden. Für die Meisterkicker von einst reichte es nicht zum Erreichen der Vorschlussrunde.

Die Zenker-Schützlinge behaupteten sich im Halbfinale mit 1:0 gegen die Jugendbetreuer, während anschließend die Akteure aus der ersten sowie zweiten Mannschaft mit 2:1 gegen die Reserve triumphierten.

Das Spiel um Platz drei musste im Neunmeterschießen entschieden werden. Die Jugendbetreuer setzten sich gegen die Zweitvertretung mit 6:5 durch.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6317299?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Neben der Hafenkäserei entstehen zwei Neubauten
Die alte Lehnkering-Halle, auf diesem Bild links von der Hafenkäserei zu sehen, wird für den Neubau abgerissen.
Nachrichten-Ticker