Männerchor sucht Verstärkung
Herausforderung für den Geist

Havixbeck -

„Zu uns kann jeder kommen, der Töne unter der Dusche rauskriegt“, sagt Herbert Suchanek. Der Männergesangverein Cäcilia Havixbeck ist auf der Suche nach neuen Sängern.

Sonntag, 17.02.2019, 06:00 Uhr
Bei den wöchentlichen Proben im Marienstift studieren die Mitglieder des Männergesangvereins Cäcilia mit Chorleiter Karl-Heinz Gerdemann regelmäßig neue Stücke ein. Längst gehören auch Pop- und Gospelsongs zum Repertoire.
Bei den wöchentlichen Proben im Marienstift studieren die Mitglieder des Männergesangvereins Cäcilia mit Chorleiter Karl-Heinz Gerdemann regelmäßig neue Stücke ein. Längst gehören auch Pop- und Gospelsongs zum Repertoire. Foto: Maxi Krähling

„Immer dabei bewegen – Musik ist Bewegung. Das ist wie beim Tanzen. Ich habe noch nie gesehen, dass jemand ohne Musik tanzt“, ruft Karl-Heinz Gerdemann in die Runde. Die knapp 20 Männer ihm gegenüber tun wie ihnen geheißen und wiederholen die Übungen. Gleichzeitig lockern sie ihre Stimmen mit unterschiedlichen Einsingübungen.

Es ist Donnerstagabend, also Zeit für die wöchentliche Probe des Männergesangsvereins (MGV) Cäcilia 1860 Havixbeck. Eine gute Möglichkeit, hinter die Kulissen eines solchen Traditionsvereins zu blicken. Denn auch den MGV plagen moderne Probleme.

„Wir brauchen Nachwuchs. Oder in unserer Alterskategorie gesagt, eher zusätzliche Sänger“, sagt der Vorsitzende Franz Kückmann und lacht. Die meisten der insgesamt 32 Sänger seien Rentner, der Altersdurchschnitt liege bei 76 Jahren – da dürfe gerne junges, frisches Blut nachkommen.

Anreiz gibt es für Gesangsliebhaber genug. Denn der MGV hat schon längst nicht mehr nur Volksweisen im Repertoire. „Pop, Gospel, auch mal was Kirchliches – ich singe alles gerne, was wir im Programm haben“, sagt Richard Hülsmann . Mit seinen 54 Jahren ist er einer der jüngeren im Chor. Acht Jahre ist er mittlerweile schon dabei, singt die zweite Tenorstimme und will es unter keinen Umständen missen.

„Für mich ist das die perfekte Abwechslung zum Alltag. Man kommt hier hin und geht fröhlich wieder weg. So fröhlich, dass man zu Hause noch weitersingen möchte“, sagt Hülsmann. Die Geselligkeit und die gute Gemeinschaft, das mache das Besondere beim MGV aus – egal wer wie alt sei.

Probenabend beim Männergesangverein Cäcilia Havixbeck

1/12
  • Foto: Maxi Krähling
  • Foto: Maxi Krähling
  • Foto: Maxi Krähling
  • Foto: Maxi Krähling
  • Foto: Maxi Krähling
  • Foto: Maxi Krähling
  • Foto: Maxi Krähling
  • Foto: Maxi Krähling
  • Foto: Maxi Krähling
  • Foto: Maxi Krähling
  • Probenabend beim Männergesangverein Cäcilia Havixbeck Foto: Maxi Krähling
  • Foto: Maxi Krähling

So stehen die Herren im großen Saal des Marienstifts im Rund und befolgen die Anweisungen von Chorleiter Karl-Heinz Gerdemann. Ein neues Stück steht heute auf dem Programm: „The Rose“ von Bette Middler – aber in Deutsch gesungen.

„Die Synkope nicht so dramatisch singen, das ist zu viel. Und jetzt singen wir mit ganz viel Gefühl. Wir Männer haben auch Gefühle, zeigen das nicht immer, aber jetzt“, weist Gerdemann seine Sänger an. Und schon klingt alles voluminöser, getragener und stabiler.

In der Arbeit am gemeinsamen Singen sieht Gerdemann den Zugewinn für Jedermann. „Singen ist eine Herausforderung für den Geist. Es gibt eigentlich keine alten Chöre. Vielmehr werden die Sänger der Chöre so alt, weil sie sich geistig betätigen. Das hat einen unglaublich positiven Effekt“, sagt der Chorleiter.

Das sieht auch Herbert Suchanek so. „Singen macht Laune. Ich bereite mir damit selbst Freude und anderen auch“, sagt der Basssänger. Von 1970 bis 1977 war er schon einmal Mitglied im MGV Havixbeck, pausierte dann 30 Jahre und ist jetzt wieder seit zehn Jahren dabei. Er ist begeistert von der Arbeit mit Chorleiter Gerdemann. Der fordere und fördere, sei wie Vater und Lehrer in einem.

Wer in den Genuss dieser geselligen und musikalischen Gemeinschaft kommen möchte, ist beim MGV willkommen. Gesangserfahrungen sind keine Voraussetzung. „Zu uns kann jeder kommen, der Töne unter der Dusche rauskriegt. Wir erarbeiten und lernen das hier gemeinsam“, sagt Herbert Suchanek.

Wer mitsingen möchte, kann über die Chor-Homepage Kontakt aufnehmen oder einfach donnerstags von 19.30 bis 22 Uhr die Probe des MGV im Saal des Marienstifts besuchen.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6393926?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Bisher keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung
 
Nachrichten-Ticker