Jubilare ausgezeichnet
Rotes Kreuz ehrt langjährige Blutspender

Havixbeck -

Langjährige Blutspender zeichnete der DRK-Ortsverein mit Ehrennadeln und Urkunden aus. Für 100 Blutspenden wurden Josef Haget und Helga Krake geehrt.

Mittwoch, 20.02.2019, 06:00 Uhr
Der Vorstand des DRK-Ortsvereins bedankten sich bei den langjährigen Blutspendern.
Der Vorstand des DRK-Ortsvereins bedankten sich bei den langjährigen Blutspendern. Foto: DRK

Der DRK-Ortsverein hatte Blutspender, die im Vorjahr zum 25., 50., 75. und 100. Mal Blut gespendet haben, zu einem Sektfrühstück in die Gaststätte Kemper eingeladen. Vorsitzender Klaus Gottschling dankte den Jubilaren für deren Bereitschaft, sich für andere Menschen in Not zu engagieren. Er bat um Unterstützung dabei, weitere Ehrenamtliche für die Organisation der Blutspendetermine zu aktivieren.

Marianne Wüpping vom Blutspendedienst West des Roten Kreuz bedankte sich ebenfalls bei den Spendern und bei den ehrenamtlichen Helfern des Ortsvereins. Sie wies darauf hin, dass es keine Alternative zur Blutspende gebe, da Blut noch nicht künstlich hergestellt werden könne und täglich im Einzugsgebiet des DRK-Blutspendedienstes West etwa 3500 Blutspenden benötigt würden. Die kurze Haltbarkeit erfordere eine kontinuierliche Bereitschaft zur Blutspende. Ganz wichtig seien auch die Erstspender über 18 Jahren, da aus Altersgründen immer mehr treue Stammspender ausschieden.

Geehrt wurden mit einer Urkunde und einer Anstecknadel sowie einer Flasche Wein für 25 Spenden James Goldhagen, Matthias Efker, Peter Bernhard Stiegemann und Elke Thoms, für 50 Spenden Martina Baumeister, Rita Bußkamp, Heinrich Kaps, Birgit Lohmann und Claudia Thier, für 75 Spenden Reinhold Egger und Christian Wöstmann sowie für 100 Spenden Josef Haget und Helga Krake.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6404212?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
GPS-Tracker: Wer wusste von der Überwachung?
Verhandlung vorm Arbeitsgericht: GPS-Tracker: Wer wusste von der Überwachung?
Nachrichten-Ticker