Heimatverein Havixbeck
Exkursion führt zum Huis Bergh in die Niederlande

Havixbeck -

Rückblick und Vorschau bestimmten die Mitgliederversammlung des Heimatvereins Havixbeck.

Freitag, 22.02.2019, 10:00 Uhr
Neuer Belegungsrekord im Haus Sudhues: 270 Veranstaltungen fanden im Jahr 2018 im Haus Sudhues statt.
Neuer Belegungsrekord im Haus Sudhues: 270 Veranstaltungen fanden im Jahr 2018 im Haus Sudhues statt. Foto: Ansgar Kreuz

Jahresversammlung ist Rückblick und Vorschau. So hielt es auch der Heimatverein am vergangene Mittwoch. Der Abend begann mit dem Jahresrückblick des Vorsitzenden Friedhelm Brockhausen.

2018 hatte der Heimatverein in den Herbst- und Wintermonaten zu monatlichen Vorträgen ins Haus Sudhues eingeladen, acht Wanderungen oder Radtouren im Münsterland angeboten und eine Tagesexkursionen nach Essen-Werden unternommen.

Im Haus Sudhues konnte der Heimatverein die Freunde aus Senden, den Arbeitskreis für Geschichte und Archivwesen des Kreisheimatvereins und die Geografische Gesellschaft begrüßen und bewirten.

Die Geschichte des Ortes und des Sudhues sowie die Sandsteinbearbeitung in der Firma Fark und im Museum wurden mit einer Grundschulklasse und einer AFG-Projektgruppe erforscht. Außerdem beteiligte sich der Heimatverein an der Durchführung des Denkmaltags zum Thema „Entdecken, was uns verbindet“. In Zusammenarbeit mit AFG-Schülern und der Jüdischen Gemeinde Münster wurde der jüdische Friedhof vorgestellt.

„Brotbacken im Steinofen“ waren besondere Aktionen mit Kommunionkindern, im Ferienprogramm der Gemeinde, mit einer Nachbarschaft und zum Nikolausmarkt. Reinhold Hettlich, Verwalter des Hauses Sudhues, konnte von einem neuen Belegungsrekord berichten, in dem im vergangenen Jahr über 270 Veranstaltungen stattgefunden haben. Brigitta Grosche stellte eine ausgeglichene Kassenlage vor, sodass Heinz Kemper als Kassenprüfer die Entlastung des Vorstands beantragte.

Friedhelm Brockhausen als Vorsitzender und Brigitta Grosche als Geschäftsführerin wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Vorschau und Anregungen für das Jahr 2019 beendeten die Versammlung. Neben den monatlichen Vorträgen im Haus Sudhues im Frühjahr und Herbst sowie den Wander- und Radtouren von März bis Oktober steht auch eine Exkursion in die benachbarten Niederlande nach Huis Bergh und Bredevoort auf dem Programm.

Die im Programm angekündigte Radtour zu den Wildpferden im Merfelder Bruch musste, um in den Genuss einer Führung zu gelangen, auf den 21. August verschoben werden.

Zum Abschluss der gut besuchten Jahresversammlung schauten sich alle den Film „Hier bin ich also in Westphalen angekommen – Das Leben des Freiherrn Karl vom und zum Stein“ des LWL-Medienzentrums an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6408792?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Preußen-Präsident Christoph Strässer – geht er oder bleibt er?
Fußball: 3. Liga: Preußen-Präsident Christoph Strässer – geht er oder bleibt er?
Nachrichten-Ticker