Müllsammelaktion
Für ein sauberes Havixbeck

Havixbeck -

Die Gemeindeverwaltung organisiert am 23. März (Samstag) wieder eine Müllsammelaktion. Dazu sind viele freiwillige Helfer notwendig.

Mittwoch, 13.03.2019, 21:00 Uhr
Viele freiwillige Helfer sind wieder gefordert, um die Umwelt rund um Havixbeck und Hohenholte zu säubern.
Viele freiwillige Helfer sind wieder gefordert, um die Umwelt rund um Havixbeck und Hohenholte zu säubern. Foto: Ina Geske

Die Gemeindeverwaltung organisiert am 23. März (Samstag) wieder eine Müllsammelaktion. Dazu sind viele freiwillige Helfer notwendig. Gesammelt wird in Havixbeck und Hohenholte. Allerhand Müll wird wieder in der Umwelt zu finden sein. Wie im vergangenen Jahr beginnt die Aktion um 9 Uhr mit der Ausgabe der Müllzangen, Handschuhe und Müllsäcke im Foyer des Rathauses. Die Sammelaktion endet gegen 12 Uhr.

Wie die Verwaltung mitteilte, haben sich schon einige Vereine und Gruppierungen bisher bereit erklärt, den Müll aus der Landschaft zu sammeln. Die gesamte Stufe 6 der Anne-Frank-Gesamtschule und Bewohner der Außenwohngruppe der Stift Tilbeck GmbH werden sich ebenfalls beteiligen.

Die Firma Kellermann aus Nottuln wird auch in diesem Jahr wieder kostenlos einen Container für den zusammengetragenen Müll zur Verfügung stellen. Die Firma Remondis stellt kostenlos, wie in den vergangenen Jahren auch schon, Handschuhe und Müllsäcke für die Sammler zur Verfügung. Die Kosten für die Verpflegung werden auch von Remondis übernommen.

Für die Zurückkehrenden werden Kaffee und Kuchen und Getränke im Foyer des Rathauses bereitgestellt.

Wer noch Lust hat, sich an der Müllsammelaktion zu beteiligen, kann sich im Rathaus, Zimmer 4, oder unter ✆ 0 25 07/3 31 14 melden; auch Einzelsammler sind auch willkommen.

Ist die Müllsammelaktion aufgrund der Witterungsverhältnisse am 23. März nicht möglich, wird der Ausfall über die Westfälischen Nachrichten Havixbeck rechtzeitig bekannt gegeben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6469059?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker