Jugend musiziert
Havixbecker erzielen ausschließlich 1. Preise

Havixbeck -

Der 56. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ wurde in Köln ausgetragen. Weit mehr als 1000 Musiker aus NRW stellten ihr musikalisches Programm den Juroren vor. Aus Havixbeck haben junge Musiker ausschließlich 1. Preise abgeräumt.

Freitag, 22.03.2019, 16:06 Uhr
Spitzenmäßige Leistungen zeigten die Musiker der Musikschule Havixbeck beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“.
Spitzenmäßige Leistungen zeigten die Musiker der Musikschule Havixbeck beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“. Foto: Maxi Krähling

Der 56. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ wurde Anfang März in Köln ausgetragen. Weit mehr als 1000 Musiker aus NRW stellten ihr musikalisches Programm den Juroren vor. Aus Havixbeck haben fünf junge Musiker ihr Können unter Beweis gestellt.

Bennet Storb, der an der Musikschule Havixbeck von Jie-Goo Lee unterrichtet wird, ist in der Kategorie Schlagzeug AG II angetreten. Mit 24 Punkten und einem 1. Preis hat er ein hervorragendes Ergebnis erzielt.

Ida Heinemann (Mezzosopran) wird von Annette Bialonski in Münster unterrichtet und erzielte in der Kategorie Vokal-Ensemble 2 Gesangsstimmen, AG II, gemeinsam mit ihrer Partnerin Helen Bialonski ebenfalls einen 1. Preis mit 24 Punkten.

Eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb ist in der AG II nicht vorgesehen, sodass für diese jungen Künstler der diesjährige Wettbewerb beendet ist.

Die Fahrkarte zum Bundeswettbewerb, der vom 6. bis 13. Juni in Halle/Saale stattfindet, haben sich Theresia Volbers, Anna Maria Wempe und Niklas Wempe erspielt. Theresia Volbers wirkte auf der Blockflöte (Unterricht bei Gudula Rosa) und am Cembalo (Unterricht an der Musikschule Havixbeck bei Ada Tanir) in zwei Quartetten der Kategorie Ensemble „Alte Musik“ AG III & IV mit und erzielte gemeinsam mit ihren Ensemblepartner die höchsten Punktzahlen von 24 und 25 Punkten mit jeweils 1. Preisen.

Anna Maria Wempe musizierte auf der Blockflöte (Unterricht bei Gudula Rosa) gemeinsam mit ihrem Bruder Niklas Wempe am Cembalo (Unterricht an der Musikschule Havixbeck bei Ada Tanir) in einem Quartettensemble in der Kategorie Ensemble“ Alte Musik“ AG IV. Beiden wurde mit 24 Punkten und einem 1. Preis eine herausragende Leistung bescheinigt.

Für Niklas Wempe wird die Reise zum Bundeswettbewerb sicher doppelt lohnend. Er musiziert in Halle/Saale ebenfalls am Klavier (Unterricht an der Musikschule Havixbeck bei Elizaveta Smirnova) mit seinem Duopartner Julius Thieroff aus Steinfurt (Saxofon).

Beide haben beim Landeswettbewerb in Köln in der Kategorie Duo Klavier und ein Holzblasinstrument, AG V, 23 Punkte und einen 1. Preis erreicht. Die Jury des Bundeswettbewerbs wird sich auf die Darbietung dieser vier Ensembles freuen dürfen, teilte die Musikschule Havixbeck mit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6489344?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Dreifacher Mordversuch: Autofahrer muss ins Gefängnis
Schwerer Unfall auf der B 67 in Bocholt: Dieses Auto wurde von einem entgegenkommenden Wagen gerammt, dessen Fahrer nach Polizeierkenntnissen unter Alkoholeinfluss stand.
Nachrichten-Ticker