Förderverein Baumberger-Sandstein-Museum
Vorstand soll auf Fortschritte drängen

Havixbeck -

Auf Fortschritte bei der Weiterentwicklung des Baumberger-Sandstein-Museums soll dessen Förderverein drängen. Diesen Auftrag gab die Mitgliederversammlung dem Vorstand mit.

Donnerstag, 04.04.2019, 10:00 Uhr
Vorsitzender Ulrich Lork (r.) und Geschäftsführer Helmut Meyer (l.) ehrten Prof. Dr. Achim Weiguny (2.v.l.) und Wolfgang Strotmeyer für 25-jährige Mitgliedschaft im Förderverein.
Vorsitzender Ulrich Lork (r.) und Geschäftsführer Helmut Meyer (l.) ehrten Prof. Dr. Achim Weiguny (2.v.l.) und Wolfgang Strotmeyer für 25-jährige Mitgliedschaft im Förderverein. Foto: Förderverein Sandstein-Museum

Die Lage nach der Ablehnung der Planungen für die Weiterentwicklung des Museums durch den Bürgerentscheid stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des Fördervereins Baumberger-Sandstein-Museum, zu der sich eine große Zahl von Mitgliedern im Restaurant Apollon zusammengefunden hatte.

Geschäftsführer Helmut Meyer betonte in seinem Jahresbericht, dass der Förderverein das Regionale-Konzept mitgetragen habe, stets aber auf die Notwendigkeit und Möglichkeit zur Reduzierung der Kosten hingewiesen habe. Das Kostenproblem sei schließlich das wesentliche Argument im Bürgerentscheid geworden. Der Vorstand werde sich im Gespräch mit den Ratsfraktionen, der Verwaltungsspitze und den Bürgerinitiativen bemühen, Lösungen zu finden, die für eine breite Mehrheit tragbar sind.

Aus dem Kreis der Versammlungsteilnehmer wurden die Sorgen laut, die sich aus der Ablehnung der bisherigen Planungen ergeben, insbesondere auch um die Stellung Havixbecks als Fremdenverkehrsort, so der Förderverein in seiner Pressemitteilung. Der Vorstand wurde aufgefordert, eine aktive Rolle bei der Suche nach Möglichkeiten zur Museumsentwicklung zu übernehmen und auf Fortschritte zu drängen.

In einem Vortrag stellte der Museumsleiter. Dr. Joachim Eichler das Ergebnis seiner Forschungen zu Wegebildern und -kreuzen im Münsterland vor. Eine Gesamtdarstellung der Forschungsergebnisse in Buchform wurde mit Unterstützung des Fördervereins gedruckt und ist im Museum zu erwerben.

Schatzmeister Klaus Höhn erläuterte, dass es die Beiträge und Spenden möglich machten, neben einer Rücklage für die Museumsentwicklung in Höhe von 20 000 Euro das Museum durch den Kauf von zwei Exponaten, einer Madonna aus der Periode des Historismus und einem Doppelwindofen, zu unterstützen.

Geschäftsführer Helmut Meyer stellte die Vorhaben für das laufende Jahr vor. Neben den beiden Sandstein-Treffs im April und im November sind Exkursionen nach Köln, Lingen und zur Burg Vischering geplant.

Geehrt wurden Mitglieder, die dem Verein inzwischen 25 Jahre die Treue gehalten haben. Aus diesem Anlass überreichte Vorsitzender Ulrich Lork an Prof. Dr. Achim Weiguny und Wolfgang Strotmeyer Urkunden und einen Bildband über die Geschichte des Vereins. Der Dank für 25-jährige Mitgliedschaft galt auch Maria Botzenhardt und Anne Badengoth, die nicht an der Mitgliederversammlung teilnehmen konnten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6517114?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Vorfreude auf den Demo-Tag
Selmar Ibrahimovic, hat die Demo in Warendorf mitorganisiert.
Nachrichten-Ticker