Europawahl
„EU muss sich auf die Kernfragen konzentrieren“

Havixbeck -

Auf dem Wochenmarkt informierten die Parteien noch einmal zur Europawahl. Die CDU begrüßte den Europaparlamentarier Dr. Markus Pieper an ihrem Stand.

Freitag, 24.05.2019, 20:00 Uhr
Der CDU-Europaparlamentarier Dr. Markus Pieper (r.) machte am Freitagnachmittag Station beim Wahlstand der CDU Havixbeck. Er stand zwei Tage vor der Europawahl den Bürgern Rede und Antwort. Mit dabei waren (v.l.) CDU-Fraktionsvorsitzender Thorsten Webering, Elisabeth Stüper, Monika Sauer (beide Senioren-Union), Ratsherr Hubertus Spüntrup und CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Elke Hoffmann.
Der CDU-Europaparlamentarier Dr. Markus Pieper (r.) machte am Freitagnachmittag Station beim Wahlstand der CDU Havixbeck. Er stand zwei Tage vor der Europawahl den Bürgern Rede und Antwort. Mit dabei waren (v.l.) CDU-Fraktionsvorsitzender Thorsten Webering, Elisabeth Stüper, Monika Sauer (beide Senioren-Union), Ratsherr Hubertus Spüntrup und CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Elke Hoffmann. Foto: Klaus de Carné

„Die Bürgerinnen und Bürger sollten bei der Europawahl keine Stimmen verschenken, weder nach ganz links, noch nach ganz rechts. Dies bringt der Demokratie rein gar nichts“, meinte der CDU-Europaabgeordnete Dr. Markus Pieper am Freitagnachmittag am CDU-Stand in der Fußgängerzone. Er sprach mit vielen Menschen über Europa im Allgemeinen.

Die Europäische Union sei für ihn die Antwort auf die Globalisierung, da sie entscheidende Vorteile biete. Der größte Binnenmarkt der Welt stärke die heimische Wirtschaft, eine gemeinsame Außenpolitik stärke die eigene Stimme in der Welt. „Aber der Umwelt- und Klimaschutz sei europäisch am sinnvollsten, so der Europaparlamentarier.

Sein Ziel ist dabei: Eine bürgernahe EU, die sich auf die wichtige Kernfragen konzentriert. Ein werteorientiertes sowie wehrhaftes Europa, das seine Interessen gegenüber China, Trump und Co. durchsetzt. „Damit unsere Arbeitsplätze sicher sind“, sagte Pieper.

Dr. Markus Pieper kommt aus Lotte vor den Toren Osnabrücks. Als Münsterland-Kandidat der CDU für die Europawahl hat er an der Mauritzstraße in Münster sein Wahlkreisbüro. Dort taucht er seit mittlerweile 15 Jahren regelmäßig auf, denn so lange ist Pieper bereits Europaparlamentarier.

Der 56-Jährige, der sich selbst als „politischer Quereinsteiger“ bezeichnet, ist eher ein echter Polit-Profi. Bezogen auf die münsterische Kandidatenriege ist er – realistisch betrachtet – der einzige, der das Ticket nach Brüssel lösen dürfte.

Die heimischen Kommunalpolitiker löcherten ihren Kandidaten ebenfalls mit allerlei brennenden Fragen während des Besuchs.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6637434?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker