Notarztwagen 24 Stunden im Einsatz
Notarzt rund um die Uhr zuständig

Havixbeck -

Der Kreis Coesfeld hat im Dezember des vergangenen Jahres im Rahmen der Bedarfsplananpassung für den Rettungsdienst die Rund-um-die-Uhr-Besetzung des Notarztes Nottuln beschlossen. Ab dem 1. Juli soll nun die 24-Stunden-Regelung an sieben Tagen in Kraft treten. Dann ist der auch für Havixbeck zuständige Notarzt, der am Krankenhaus Nottuln stationiert ist, täglich 24 Stunden einsatzbereit.

Donnerstag, 06.06.2019, 06:00 Uhr
Bei Unfällen und häuslichen Notfällen am Tage wird der Notarztwagen bislang aus Nottuln zu den Einsätzen gerufen. Dies wird nun auf 24 Stunden an sieben Tagen erweitert. Das Fahrzeug ist am Krankenhaus Nottuln stationiert (kl. Bild).
Bei Unfällen und häuslichen Notfällen am Tage wird der Notarztwagen bislang aus Nottuln zu den Einsätzen gerufen. Dies wird nun auf 24 Stunden an sieben Tagen erweitert. Das Fahrzeug ist am Krankenhaus Nottuln stationiert (kl. Bild). Foto: Klaus de Carné/Frank Vogel

Damit wird eine alte Forderung der „Bürgerinitiative Rettungswesen“ aus Havixbeck erfüllt. Einige Bürger aus Havixbeck hatten bereits 1992 die Forderung aufgestellt, dass der Notarzt des Krankenhauses Nottuln an allen Tagen rund um die Uhr besetzt wird. Alternativ sollte der Kreis Coesfeld mit der Stadt Münster vertragliche Regelungen abschließen, damit gewährleistet ist, dass der Notarzt aus Münster bei Bedarf auch nach Havixbeck entsandt werden kann. Dieser Notarzt kann aufgrund der kürzeren Anfahrt das nordöstliche Kreisgebiet wesentlich schneller als der Coesfelder Notarzt erreichen.

Da es die personelle Situation am Krankenhaus Nottuln bislang nur erlaubte, den Notarzt an Werktagen in der Zeit zwischen 8 bis 17 Uhr zu entsenden, hatte der Kreis Coesfeld mit der Stadt Münster ab Januar 1993 einen Vertrag über die Sicherstellung der notärztlichen Versorgung im nordöstlichen Kreisgebiet abgeschlossen.

Diese noch bestehende Vereinbarung beinhaltet, dass für die Zeit von 17 Uhr bis 8 Uhr und für die Wochenenden die notärztliche Versorgung im Bereich Havixbeck, Bösensell und der Billerbecker Bauerschaft Temming der Notarzt der Stadt Münster bereitgestellt wird, während der erforderliche Rettungswagen von den zuständigen Rettungswachen Havixbeck, Billerbeck, Nottuln oder Senden eingesetzt wird, berichtet der Havixbecker Peter Stücker von der Bürgerinitiative Rettungswesen im Gespräch mit unserer Zeitung.

„Zur Optimierung der rettungsdienstlichen Versorgungsqualität hat der Kreis Coesfeld beschlossen, ab Juli täglich für 24 Stunden Notärzte in Nottuln bereitzustellen“, bestätigte der Pressesprecher des Kreises Coesfeld, Christoph Hüsing, auf Anfrage. Damit würde die notärztliche Versorgung auch im nordöstlichen Kreisgebiet mit eigenen Kräften sichergestellt.

Im Rahmen der nachbarschaftlichen Hilfe ist davon auszugehen, dass der Notarzt Münster künftig noch zur Spitzenabdeckung im Rahmen der „Nächstes-Fahrzeug-Strategie” unterstützend tätig wird, wenn der Notarzt Nottuln bereits anderweitig im Einsatz ist.

„Der Dank gilt der Stadt Münster, besonders der Berufsfeuerwehr, für die Sicherstellung der notärztlichen Versorgung in Havixbeck seit über 26 Jahren“, so Peter Stücker.

Bei lebensbedrohlichen Notfällen, wie zum Beispiel bei Ausfall von Herz, Kreislauf und Atmung, erreichen die Bürger weiterhin die Rettungsleitstelle über den bekannten Notruf 112. Die Leitstelle Coesfeld entscheidet im Einzelfall, ob die Alarmierung eines Rettungswagens ausreicht oder ob zusätzlich ein Notarzt erforderlich ist.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6668590?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Preußen kassieren beim 2:3 gegen Aufsteiger Viktoria Köln die erste Heimniederlage
Fußball: 3. Liga: Preußen kassieren beim 2:3 gegen Aufsteiger Viktoria Köln die erste Heimniederlage
Nachrichten-Ticker