Mutoto-AG an der Anne-Frank-Gesamtschule
Zwei Koffer voller Experimente

Havixbeck -

Für die Partnerschule der Anne-Frank-Gesamtschule in der Demokratischen Republik Kongo stellte die Mutoto-AG zwei neue Experimentierkoffer zusammen. Verwendung finden diese im Chemie- und Physikunterricht.

Donnerstag, 20.06.2019, 17:00 Uhr
Zwei Koffer voll mit Physik- und Chemie-Experimenten stellte die Mutoto-AG mit ihrem Lehrer Heiner Mesche (3.v.r.) für die Partnerschule im zusammen. Der Didaktische Leiter der AFG, Stephan Humpohl (r.), freute sich über das Engagement der Schüler.
Zwei Koffer voll mit Physik- und Chemie-Experimenten stellte die Mutoto-AG mit ihrem Lehrer Heiner Mesche (3.v.r.) für die Partnerschule im zusammen. Der Didaktische Leiter der AFG, Stephan Humpohl (r.), freute sich über das Engagement der Schüler. Foto: Ansgar Kreuz

Zwei neue Experimentierkoffer treten in Kürze die Reise von der Anne-Frank-Gesamtschule ( AFG ) zu deren Partnerschule in Lubumbashi in der Demokratischen Republik Kongo an. Die Mutoto-AG stellte im Laufe des bald zu Ende gehenden Schuljahres für den Physik- und Chemieunterricht jeweils einen Koffer zusammen.

Im Rahmen der freiwilligen Arbeitsgemeinschaft entwickelten die Schüler aus dem siebten bis zehnten Jahrgang verschiedene Experimente. Mit Hilfe der Materialien können die Kinder und Jugendlichen an der AFG-Partnerschule in Lubumbashi die Versuche eins zu eins so wie in Havixbeck selbst durchführen. Eine ausführliche Anleitung mit Texten in französischer Sprache und Bildern sowie Arbeitsblättern wurde ebenfalls angefertigt und beigelegt.

Der Physik-Koffer ermöglicht eine Vielzahl von Übungen zum Thema Elektrizität. Es handelt sich um eine Weiterwicklung der Experimentierkästen, die von der AFG bereits in den vergangenen Jahren in den Kongo geschickt worden sind. „Die verwendeten Materialien sind jetzt aber stabiler, sodass die einzelnen Bauteile haltbarer sind“, erläutert Heiner Meschede, der als Lehrer die Mutoto-AG.

Zum ersten Mal wurde in diesem Schuljahr für die Partnerschule ein Chemie-Koffer gepackt. „Die Versuche drehen sich in besonderer Weise um den Stoff Malachit, da dieser den Schülern im Kongo durch den Kupferbergbau in ihrer Heimat bekannt ist“, so Heiner Meschede. Zusätzlich zur Dokumentation in Text und Bild haben die Schüler auch Videos von den Chemieversuchen gedreht und auf DVDs gebrannt. In Lubumbashi können die Filme dann auf den dort vorhandene Laptops angeschaut und als Anleitung genutzt werden.

Die beiden Experimentierkoffer wurden von der Arbeitsgemeinschaft an den Vorsitzenden des Vereins Mutoto in Münster, Richard Nawezi, übergeben. Der Verein wird sich um den Transport der Koffer nach Lubumbashi kümmern.

Bereits seit dem Jahr 2000 gibt es an der Anne-Frank-Gesamtschule die Mutoto-AG. Deren vielfältige Aktivitäten hat Heiner Meschede in einem umfangreichen Pressespiegel dokumentiert. Die Broschüre übergab er an den Didaktischen Leiter der AFG, Stephan Humpohl. Beim Durchblättern wurde schnell deutlich, dass sich inzwischen mehrere Schülergenerationen für den Austausch mit der Partnerschule in Lubumbashi engagiert haben. Bislang reisten Schüler der AFG zweimal in den Kongo.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6706538?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Mopsdame Wilma ist wieder da
Ein deutsches Hundeleben kann ganz schön turbulent sein: Edda, von ihrem jetzigen Frauchen in Wilma umbenannt, hat in ihrem jungen Hundeleben schon einen Streifen mitgemacht.
Nachrichten-Ticker