Erfolg beim Deutschen Musikfest
Jugendorchester auf Platz 1

Havixbeck -

Inzwischen sind auch der Pokal und die Urkunde in Havixbeck eingetroffen. Beim Deutschen Musikfest belegte das Jugendorchester den ersten Platz.

Samstag, 22.06.2019, 13:00 Uhr
Den Konzertwettbewerb beim Deutschen Musikfest in Osnabrück gewann das Jugendorchester Havixbeck unter der Leitung von Rainer Becker. 93,2 von 100 möglichen Punkten vergab die Fachjury.
Den Konzertwettbewerb beim Deutschen Musikfest in Osnabrück gewann das Jugendorchester Havixbeck unter der Leitung von Rainer Becker. 93,2 von 100 möglichen Punkten vergab die Fachjury. Foto: Jugendorchester

Der musikalische Nachwuchs aus Havixbeck hat sich beim Deutschen Musikfest in Osnabrück hervorragend präsentiert. In der Aula der Hochschule konnte das Jugendorchester unter der Leitung von Rainer Becker mit den Werken „The Land of Zarathustra“ von Amir Molookpour (Pflichtstück) und „Improvisation & Fugato“ von Marco Pütz (Selbstwahlstück) den Konzertwettbewerb der Kategorie 5 für sich entscheiden.

Die fünfköpfige, international besetzte Fachjury vergab 93,2 von 100 Punkten und setzte das junge Orchester damit auf Platz eins. Außer dem Jugendorchester Havixbeck nahmen ausschließlich Erwachsenenorchester in der höchsten Wettbewerbskategorie des Deutschen Musikfestes teil. Die Orchestermitglieder und ihr Dirigent sind daher hochzufrieden aus Osnabrück zurückgekehrt, heißt es in einer Pressemitteilung des Jugendorchesters. Inzwischen sind auch die Urkunde und der Pokal in Havixbeck angekommen.

Die Jugendmusik Havixbeck bekam das Prädikat „mit hervorragendem Erfolg“ teilgenommen.

Die Jugendmusik Havixbeck bekam das Prädikat „mit hervorragendem Erfolg“ teilgenommen. Foto: Jugendmusik

Auch um seine Zukunft braucht sich das Jugendorchester keine Sorgen zu machen, denn die Jugendmusik Havixbeck, das Vororchester zum Jugendorchester, unter der Leitung von Norbert Fabritius spielte im Wertungsspiel in der Kategorie 3. Mit „Bright Sunny Days“ von Andrew Boysen (Pflichtstück) und den „Hunting Scenes“ von Satoshi Yagisawa (Selbstwahlstück) erspielte sich das Orchester 94 Punkte und bekam von den Juroren das Prädikat „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“. Die Musiker und ihr Dirigent bekamen viel Lob für die überzeugende musikalische Gestaltung.

Gelegenheit, die Jugendmusik zu hören, bietet sich beim „School`s out Konzert“, am 30. Juni (Sonntag) ab 14 Uhr im Forum der Anne-Frank-Gesamtschule (AFG), bei dem das Orchester gemeinsam mit den Bläserklassen der AFG auftritt.

Das Herbstkonzert des Jugendorchesters findet am 2. November (Samstag) um 19 Uhr und am 3. November (Sonntag) um 15 Uhr statt.

Zunächst wird sich das Jugendorchester allerdings auf die Teilnahme am Landesorchesterwettbewerb NRW konzentrieren. Der Auftritt findet am 12. Oktober (Samstag) um 14 Uhr in der Stadthalle in Wuppertal statt. Bei diesem Wettbewerb kann sich das Jugendorchester für den Deutschen Orchesterwettbewerb des Deutschen Musikrates im Jahr 2020 qualifizieren.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6712283?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Der Münsteraner, der von Stauffenbergs Attentats-Plänen wusste
Zwischen 1940 und 1944 gehörte Paulus van Husen dem Oberkommando der Wehrmacht an.
Nachrichten-Ticker