Maria 2.0
„Frauen, worauf warten wir?“

Havixbeck -

Der Arbeitskreis Maria 2.0 Havixbeck und Hohenholte setzt seine Aktivitäten fort. Am Samstag (6. Juli) nimmt die Gruppe an einer Demonstration in Münster teil.

Mittwoch, 03.07.2019, 14:00 Uhr
Viele Ideen für weitere Aktionen entwickelten die Teilnehmerinnen beim Treffen des Arbeitskreises Maria 2.0.
Viele Ideen für weitere Aktionen entwickelten die Teilnehmerinnen beim Treffen des Arbeitskreises Maria 2.0. Foto: Arbeitskreis Maria 2.0

Nach den Aktionen im Mai zu „Maria 2.0“ erhielt der Arbeitskreis in Havixbeck und Hohenholte viel Zuspruch und Motivation, am Thema dran zu bleiben und weiterzumachen. „Lasst die guten Ansätze nicht in der Schublade verschwinden“, betonte eine Teilnehmerin.

Der Einladung des Arbeitskreises Maria 2.0 zu einem informellen Austausch folgten jetzt viele Interessierte. In regen Diskussionen wurden Ideen und Ansätze für weitere Treffen und Aktionen entwickelt. Von Wortgottesdiensten bis hin zu wiederkehrenden Impulsen in den sonntäglichen Gottesdiensten und dem Wunsch nach ansprechenden Formen und Orten der Begegnung von Gemeinde reichte die Ideenliste.

Thematisiert wurde auch der Schriftwechsel mit Bischof Dr. Felix Genn. „Die gewünschte Reformierung soll nicht zu einer Kirchenspaltung führen, sondern die bereits bestehende Spaltung, muss geschwisterlich überwunden werden“, so die Forderung der Teilnehmerinnen.

Um einheitlich aufzutreten, setzt die Gruppe nun auf eine vermehrte Vernetzung. Eine geeignete Plattform sei der Verband der kfd , der beschlossen hat, bundesweit die Aktion Maria 2.0 zu begleiten, teilt der Kreis mit.

Am kommenden Samstag (6. Juli) findet um fünf vor 12 Uhr an der St.-Lamberti-Kirche in Münster eine Demonstration statt, zu der die kfd Münster und die Arbeitskreise Maria 2.0 alle Frauen und Männer einladen.

Es ist geplant, die Aktionswoche der kfd vom 23. bis 29. September unter dem Thema „Frauen, worauf warten wir?“ auch in Havixbeck und Hohenholte zu unterstützen. Interessierte sind willkommen, mit zu planen und mitzumachen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6744858?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Im „Tatort“ tauchen immer wieder dieselben Gesichter auf
Sonntagskrimi: Im „Tatort“ tauchen immer wieder dieselben Gesichter auf
Nachrichten-Ticker