Schülerzeitungswettbewerb
Mit „Minimal“ auf Platz 1

Havixbeck -

Erneut erreichte die Anne-Frank-Gesamtschule mit einer Ausgabe ihrer Schülerzeitung „Habicht“ den ersten Platz beim Wettbewerb der Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial Versicherung.

Dienstag, 09.07.2019, 13:00 Uhr
Schulleiter Dr. Torsten Habbel übergab Chefredakteurin Theresa Hülsmann die Urkunde.
Schulleiter Dr. Torsten Habbel übergab Chefredakteurin Theresa Hülsmann die Urkunde. Foto: AFG

„Minimal“ steht auf dem Cover der Schülerzeitung, dabei ist der Inhalt alles andere als minimalistisch. Ein Großteil der Reportagen, Berichte und Interviews dieser 55. Ausgabe des „Habicht“ beschäftigt sich mit Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein und sozialem Engagement.

Darunter das Selbstexperiment „Zero waste“ von Pascal Kippenbrock, der eine Woche lang komplett auf Plastik verzichtete – und dabei an seine Grenzen geriet. Oder der Bericht von Julia Blank über den Unverpackt-Laden „Regio-Nette“, in dem man – endlich – wieder einkaufen kann, wie zu (Ur-)Großmutters Zeiten. Spannend auch Blanks Interview mit dem Minimalisten Dr. Peter Cyris, der sich nicht nur von 80 Prozent seiner Kleidung getrennt, sondern auch die Karriere hinten angestellt hat. „Diese freie Zeit kann ich heute nutzen, um mehr Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen“, sagt Cyrus.

Solche Berichte machen nachdenklich, eröffnen Perspektiven. Für ihre engagierte Arbeit wurde die Redaktion des „Habicht“ unter der langjährigen Leitung von Robert Hülsbusch in Zusammenarbeit mit Cheflayouter Sebastian Splitthoff zum dritten Mal von der Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial Versicherung mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Schulleiter Dr. Torsten Habbel übergab Chefredakteurin Theresa Hülsmann die Urkunde. „Ihr könnt stolz sein auf das, war ihr durch euer Schreiben bewirkt habt“, sagte Habbel. „Ihr habt nicht nur berichtet, sondern Diskussionen angestoßen. Als Schulleiter sage ich euch danke. Es ist gut, wenn ihr euch einmischt“.

Oberstufenschülerin Theresa Hülsmann, deren journalistische Arbeit schon in der Unterstufe beim Mini-Habicht begann, habe das Schreiben immer „unfassbar viel Spaß gemacht“. Besonders spannend seien Begegnungen mit Politikern gewesen, darunter der ehemalige Außenminister Sigmar Gabriel. Die Schule habe sich – dem Leitbild Anne Franks entsprechend – vorbildlich verhalten und alle Freiheiten eröffnet, kreativ zu werden: „Die Arbeit für den Habicht hat mich persönlich sehr bereichert“.

Der ausgezeichnete „Habicht“ ist noch im Sekretariat der Schule erhältlich. Man kann ihn auch auf der Internetseite der AFG online lesen.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6763697?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Heftiger Streit um Erweiterungsbau der Pleisterschule
Dieser Spielplatz soll verschwinden, wenn die Pleisterschule erweitert wird. Die Nachbarn laufen dagegen Sturm. Sie möchten, dass der Erweiterungsbau auf dem rückwärtigen Teil des Schulgeländes gebaut wird.
Nachrichten-Ticker