Drei MGV-Chöre
Leidenschaft der Sänger war sofort zu spüren

Havixbeck -

Als man am Sonntagnachmittag auf dem Kirchplatz stand, ertönten auf einmal zahlreiche Männerstimmen aus der Kirche und beeindruckte Passanten wurden bereits von den Proben der „Baumberger Männerchöre” aus Havixbeck, Bösensell und Nottuln in die Kirche gezogen.

Dienstag, 23.07.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 23.07.2019, 16:35 Uhr
Nach dem Auftritt in der Kirche zogen die Sänger nach draußen vor den Torborgen und begeisterten die Passanten mit ihrem Gesang.
Nach dem Auftritt in der Kirche zogen die Sänger nach draußen vor den Torborgen und begeisterten die Passanten mit ihrem Gesang. Foto: Luis Wahlers

Für die Chöre hieß es noch einmal Sakko zuknöpfen, aufrecht stehen, Notenheft aufschlagen und dem Publikum zu präsentieren, was man jede Woche intensiv probt. Und das konnte sich hören lassen: Die Chormitglieder konnten trotz fortgeschrittenen Alters alles abrufen. Sie folgten mit ihren kraftvollen und vielfältigen Stimmen den Anweisungen von Dirigent Karl-Heinz Gerdemann und konnten durch ihren leidenschaftlichen Auftritt überzeugen.

Sommersingen der Baumberger Männerchöre

1/10
  • Foto: Luis Wahlers
  • Foto: Luis Wahlers
  • Foto: Luis Wahlers
  • Foto: Luis Wahlers
  • Foto: Luis Wahlers
  • Foto: Luis Wahlers
  • Foto: Luis Wahlers
  • Foto: Luis Wahlers
  • Sommersingen der Baumberger Männerchöre Foto: Luis Wahlers
  • Foto: Luis Wahlers

Die zahlreichen Sänger versuchten immer wieder die ältere Zuschauerschaft in der vollen Kirche zum Mitsingen zu animieren, doch auch wenn die Gäste vom musikalischen Auftritt der Chöre beeindruckt waren, ließen sie sich nicht so recht mitreißen.

Zwischen den gemeinsamen gesungenen Stücken beeindruckte der Havixbecker MGV-Vorsitzende Franz Kückmann mit Soli, die wenn es anspruchsvoller wurde, tonsicher blieben. „Das Programm ist dieses Jahr so gestaltet, dass die Chöre zunächst in der Kirche einige geistliche Chorwerke singen und dann vor dem Torbogen den weltlichen Teil präsentieren, sodass wir auch Volkslieder singen, die auch das Publikum mitsingt”, berichtete Klaus Bratengeyer aus dem Männerchor in Nottuln.

Also nahm man das Klavier in die Hand und Franz Kückmann kündigte an, „draußen etwas profanere Lieder zu spielen”. Hier war jeder eingeladen mitzusingen. „Und wem dies besonders viel Spaß macht, der kann zu einer Probe zu kommen und mal reinschnuppern”, erzählte Klaus Bratengeyer.

Hinterher trafen sich die Sänger aus den drei Chören auf ein Glas Bier und Gegrilltes, denn es gehe auch um das Miteinander.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6798438?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Umweltministerin Svenja Schulze verteidigt Klimaschutz-Paket
Umweltministerin Svenja Schulze verteidigt im Gespräch mit unserer Zeitung die Beschlüsse des Klimakabinetts.
Nachrichten-Ticker