Preis in Bochum entgegengenommen
Kommune gutes Beispiel für andere

Havixbeck -

Im Rahmen einer Veranstaltung im Bergbaumuseum in Bochum hat Bürgermeister Klaus Gromöller am Donnerstag stellvertretend für die Gemeinde Havixbeck eine Auszeichnung in Form einer Urkunde entgegengenommen.

Samstag, 21.09.2019, 13:00 Uhr
Prämierung in Bochum: (v.l.) Dr. Erwin Knapek (Bundesverband Geothermie, Berlin), Bürgermeister Klaus Gromöller, Staatssekretär Christoph Dammermann (Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW), Sophie Hemsing (Untere Wasserbehörde Kreis Coesfeld), Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, Dr. Frank-Michale Baumann (EnergieAgentur NRW, Düsseldorf), Prof. Dr. Rolf Bracke (GZB – International Geothermal Centre, Bochum).
Prämierung in Bochum: (v.l.) Dr. Erwin Knapek (Bundesverband Geothermie, Berlin), Bürgermeister Klaus Gromöller, Staatssekretär Christoph Dammermann (Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW), Sophie Hemsing (Untere Wasserbehörde Kreis Coesfeld), Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, Dr. Frank-Michale Baumann (EnergieAgentur NRW, Düsseldorf), Prof. Dr. Rolf Bracke (GZB – International Geothermal Centre, Bochum). Foto: Landesregierung NRW

Im Rahmen einer Veranstaltung im Bergbaumuseum in Bochum hat Bürgermeister Klaus Gromöller am Donnerstag stellvertretend für die Gemeinde Havixbeck eine Auszeichnung in Form einer Urkunde entgegengenommen. Die Landesregierung NRW zeichnet die Gemeinde Havixbeck für folgende herausragende Merkmale aus: Die Gemeinde Havixbeck hatte im Jahr 2018 die höchste Zubaurate für Erdwärmeheizungen in NRW. Die zukunftsorientierte Energieversorgung auf erneuerbare Energien ist ein gutes Beispiel für andere Kommunen in NRW und Deutschland. Unterzeichnet ist die Urkunde vom Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW unter Beteiligung der Europäischen Union.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6945210?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
690 Wohnungen am Wasser
Das Modell für die geplante Bebauung am Hafen auf dem ehemaligen Osmo-Gelände: Unten im Bild das Hafenbecken.
Nachrichten-Ticker