45 Jahre „Havixbecker Rasselbande“
Familiäre Atmosphäre macht den Unterschied

Havixbeck -

Mit einem bunten Jubiläumsfest feierte die Kita „Havixbecker Rasselbande“ ihr 45-jähriges Bestehen.

Dienstag, 08.10.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 08.10.2019, 17:11 Uhr
Mit einem bunten Kinderfest feierte die Kita „Rasselbande“ ihr 45-jähriges Bestehen. Nach dem Empfang konnte reichlich gespielt und gebastelt werden.
Mit einem bunten Kinderfest feierte die Kita „Rasselbande“ ihr 45-jähriges Bestehen. Nach dem Empfang konnte reichlich gespielt und gebastelt werden. Foto: Kerstin Adass

„Keine Sorge, das wird keine lange Rede. Ich weiß, dass lange Reden in Kitas keine gute Idee sind“, wandte Bürgermeister Klaus Gromöller sich am Sonntagmorgen beim Empfang an die Eltern und Kinder der Kindertageseinrichtung „Havixbecker Rasselbande“. Passend zu seinen Worten sprach der Bürgermeister ein schnelles Lob an das aus Eltern bestehende Festkomitee aus, welches das Kita-Fest organisiert hatte, und überreichte ein Geldgeschenk an den Verein.

Kita-Leiterin Sabine Böhm lobte in ihrer Begrüßungsansprache die Zusammenarbeit der Eltern untereinander: „Ohne eure Hilfe und euer Engagement würden wir hier heute nicht stehen.“ Seit 45 Jahren besteht die Kita Rasselbande, wobei sie erst seit dem letzten Umzug im Jahr 2013 an ihrem Standort an der Altenberger Straße zu finden ist. „45 Jahre bedeuten einerseits viel Veränderung, aber auch Bewahrung von Tradition“, berichtete Böhm in ihrer Rede.

45 Jahre Kita „Havixbecker Rasselbande“

1/10
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass

Um gebührend zu feiern, veranstaltete die Elternschaft der Rasselbande das große Jubiläumsfest. Dabei waren Angebote für Groß und Klein vorhanden. Nach dem Empfang konnten die Kinder sich beim professionellen Kinderschminken, am Basteltisch, auf dem Fahrradparcours oder einer der zwei Hüpfburgen vergnügen, während ihre Eltern sich unterhielten und die Möglichkeit hatten, bei einem Stück Kuchen auf dem Flohmarkt zu stöbern.

Alle Erlöse des Festes flössen in die stetige Verbesserung der Kita, berichtete Eva-Maria Schulte , die sich als Mutter wie viele andere Eltern auch in der Kita engagiert. Neben neuem Spielzeug für die Kinder und dem Bau eines Kletterparcours auf der Außenanlage steht die Erneuerung von Inventar auf der Liste der zukünftigen Investitionen. „Die Regale sind bestimmt teilweise auch schon 45 Jahre alt“, lachte Schulte.

Das Konzept der Rasselbande sieht es vor, dass Eltern maßgeblich an der Organisation von Projekten und Aktionen beteiligt sind. Da die Kita mit ihren zwei Gruppen für Kinder im Alter von 4 bis 36 Monaten und 3 bis 6 Jahren außerdem relativ klein ist, herrschte während des Festes unter allen Eltern und Kindern eine sehr familiäre Atmosphäre. Auch Eva-Maria Schulte teilte diese Ansicht: „Der Zusammenhalt ist ganz anders als in einer normalen Kita.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6986340?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Jutta van Asselt ist im Theater zu Hause
Jutta van Asselt an einem ihrer Lieblingsplätze – dem Zuschauerraum des Schauspielhauses.
Nachrichten-Ticker