Drei Verletzte bei Verkehrsunfall
Auto kommt erst auf Gasthof-Terrasse zum Stehen

Havixbeck -

Zwei Autos kollidierten am Freitagmittag auf der Kreuzung der Landstraße 581 mit der Kreisstraße 50. Drei Menschen wurden bei dem Unfall verletzt.

Freitag, 11.10.2019, 18:56 Uhr aktualisiert: 11.10.2019, 19:25 Uhr
Nach der Kollision mit dem anderen Unfallauto durchbrach dieser Pkw eine Hecke und kam erst auf der Terrasse des Landgasthofs zum Stillstand. Die Tische waren zu dem Zeitpunkt nicht besetzt.
Nach der Kollision mit dem anderen Unfallauto durchbrach dieser Pkw eine Hecke und kam erst auf der Terrasse des Landgasthofs zum Stillstand. Die Tische waren zu dem Zeitpunkt nicht besetzt. Foto: Frank Vogel

Schwerer Unfall auf der Kreuzung der Landstraße 581 und der Kreisstraße 50 in der Havixbecker Bauerschaft Herkentrup in Höhe des Landgasthofes Overwaul. Am Freitagmittag gegen 13 Uhr stießen dort zwei Autos zusammen.

Die Kreispolizeibehörde rekonstruierte den Unfallvorgang so: Das eine Fahrzeug fuhr aus Richtung Süden auf der Kreisstraße in die Kreuzung ein, während das andere von Havixbeck Richtung Burg Hülshoff unterwegs war. Es kam zur Kollision, bei der das auf der Landstraße fahrende Auto links von der Fahrbahn abkam, ein Straßenschild umfuhr und eine niedrige Hecke durchbrach, ehe es auf der Terrasse des Landgasthofes zum Stehen kam.

Der Fahrer des Wagens auf der Kreisstraße wurde leicht verletzt, seine Beifahrerin schwer, wie die Polizei in Coesfeld auf Nachfrage erklärte. Der Fahrer des Wagens auf der Landstraße wurde ebenfalls schwer verletzt.

Zwei Autos stießen am Freitagmittag auf der Kreuzung der Landstraße 581 mit der Kreisstraße 50 in Höhe der Gaststätte Overwaul zusammen.

Zwei Autos stießen am Freitagmittag auf der Kreuzung der Landstraße 581 mit der Kreisstraße 50 in Höhe der Gaststätte Overwaul zusammen. Foto: Frank Vogel

Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen aus Havixbeck und einem aus Hohenholte im Einsatz. Die Einsatzleitung hatte Christian Menke. Die Wehrleute sperrten den Kreuzungsbereich weiträumig ab, unterstützten die Rettungssanitäter, kümmerten sich um die Fahrzeuge und säuberten anschließend die Unfallstelle.

Die Kreuzung blieb längere Zeit gesperrt, weil bei dem Unfall ein Randkanaldeckel weggerissen und so eine Gefahrenstelle geschaffen worden war, wie die Polizei schildert. Es musste erst ein neuer Kanaldeckel organisiert werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6994590?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Stadt möchte computergesteuertes System für kleine Rufbusse testen
Das Projekt Ioki läuft in Hamburg. Kleinbusse bringen Fahrgäste zum gewünschten Ziel, meist eine Bahn-Station.
Nachrichten-Ticker