Sinfonisches Blasorchester
Musiker sorgten für Gänsehaut

Havixbeck -

Beim Landesorchesterwettbewerb in Wuppertal erlebte das Sinfonische Blasorchester die Atmosphäre der historischen Stadthalle. Und weckte die Begeisterung des Publikums.

Mittwoch, 16.10.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 17.10.2019, 10:20 Uhr
Einen imposanten Eindruck macht die historische Stadthalle in Wuppertal, in der auch das Sinfonische Blasorchester Havixbeck mit Erfolg spielte.
Einen imposanten Eindruck macht die historische Stadthalle in Wuppertal, in der auch das Sinfonische Blasorchester Havixbeck mit Erfolg spielte. Foto: Sinfonisches Blasorchester

Ein außergewöhnliches Wochenende liegt hinter dem Sinfonischen Blasorchester Havixbeck. Denn beim diesjährigen Landesorchesterwettbewerb NRW durften die Musikerinnen und Musiker in der historischen Stadthalle Wuppertal spielen, die für ihre großartige Architektur und Atmosphäre bekannt ist.

Bei der „Olympiade der Amateurmusik“, zu der zahlreiche Laienensembles unterschiedlichster Kategorien gekommen waren, stellte sich das Orchester einer mehrköpfigen Fachjury. Unter der Leitung von Dirk Annema präsentierte das Sinfonische Blasorchester seine zwei Wettbewerbsbeiträge mit großer Spielfreude. Dabei erzeugten die Havixbecker Musiker Gänsehautmomente beim begeisterten Publikum.

Mit vielen Eindrücken und dem Prädikat „mit gutem Erfolg teilgenommen“ im Gepäck, sind die 65 Musikerinnen und Musiker inzwischen wieder heimgekehrt und haben schon das nächste musikalische Projekt vor die Brust genommen. Die Kirchenkonzerte werden am 1. Dezember (Sonntag) in der Liebfrauen-Überwasserkirche in Münster sowie am 8. Dezember (Sonntag) in der St.-Johannes-Kirche in Lette aufgeführt. In der Pfarrkirche St. Dionysius in Havixbeck ist das Sinfonische Blasorchester schließlich am 11. Januar kommenden Jahres (Samstag) zu hören. In diesen Konzerten werden dann unter anderem auch die in Wuppertal vorgetragenen Wettbewerbsstücke „Luces Y Sombras“ von Ferrer Ferran und „Pro Partia Mori“ von Tom Hondeghem auf dem Programm stehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7004802?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Erschließung in Gremmendorf soll bald starten
Ortstermin auf der York-Kaserne: Konvoy-Geschäftsführer Stephan Aumann (l.) und Wohn- und Stadtbau-Geschäftsführer Dr. Christian Jaeger nehmen den Plan in Augenschein.
Nachrichten-Ticker