Hohenholte
Pfiffige Ideen für Projekte im Stiftsdorf gesucht

Hohenholte -

„Wir haben zusammen gefeiert und jetzt können wir uns in Hohenholte noch was gönnen“, freut sich Pia Krawinkel vom Festausschuss des Jubiläums. „Die beiden Feste haben eine schöne Summe eingebracht, die dazu dienen soll, den Hohenholtern Freude zu bereiten beziehungsweise unseren Ort zu verschönern.“

Mittwoch, 23.10.2019, 12:11 Uhr aktualisiert: 23.10.2019, 12:20 Uhr
Der Festausschuss bittet um weitere Vorschläge.
Der Festausschuss bittet um weitere Vorschläge. Foto: Pia Krawinkel

Im Jahr 2017 wurde das Jubiläum „875 Jahre Hohenholte“ gebührend gefeiert. Zwei Feste sind den Bewohnern des Stiftsdorfs noch in guter Erinnerung: Ende April standen der Gottesdienst, der bunte Nachmittag, das Jubiläum der Handwerkergilde und der „Tanz in den Mai“ auf dem Programm. Und im September stieg die zweite Auflage des Oktoberfestes mit gut 1000 Gästen im Festzelt auf dem Sportplatz.

Einige Projekte wurden in den vergangenen zwei Jahren bereits angestoßen, vorangebracht und finanziert. Dazu gehörte die weitere Aufwertung der Ortsmitte mit Sitzgruppe am Maibaum und Infokasten. Neue Sitzmöglichkeiten wurden auf den Spielplätzen geschaffen. Noch in der Umsetzung befindet sich das Projekt WLAN im Pfarrheim und ein WLAN-Hotspot im Dorf.

„Wir haben weiterhin ein Budget zur Verfügung und freuen uns über weitere Ideen von und für Hohenholte“, ruft Pia Krawinkel zum Mitmachen auf. Ideen werden per Post, per E-Mail oder telefonisch entgegengenommen. Ansprechpartner ist Benedikt Dieker, E-Mail: bene@dieker.info, ✆ 01 62/ 2 48 87 64.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7016287?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker