Anne-Frank-Gesamtschule Havixbeck-Billerbeck
Neueste Fototechnik für den „Habicht“

Havixbeck -

Theresa Hülsmann und Sebastian Splitthoff, die beide im kommenden Jahr ihr Abitur anstreben, wollen das klassische Zeitungsformat nicht missen, und so wird auch der kommende „Habicht“ wieder in den Druck gehen.

Montag, 04.11.2019, 16:30 Uhr
Preisverleihung durch die Provinzial an die erfolgreiche AFG-Schülerzeitung: Schulleiter Dr. Torsten Habbel, Lina Meyer, Sebastian Splitthoff, Theresa Hülsmann, Herbert Frede und Robert Hülsbusch.
Preisverleihung durch die Provinzial an die erfolgreiche AFG-Schülerzeitung: Schulleiter Dr. Torsten Habbel, Lina Meyer, Sebastian Splitthoff, Theresa Hülsmann, Herbert Frede und Robert Hülsbusch. Foto: AFG

„Eine runde Sache“ nennt Lina Meyer, Projektleiterin des Schülerzeitungswettbewerbs der Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial Versicherung, die 55. Ausgabe des „Habicht“. Der Titel „Minimal“ sowie die Entscheidung, die Schülerzeitung der Anne-Frank-Gesamtschule ( AFG ) auf Recyclingpapier zu drucken, sei bei der Jury 2018/19 besonders gut angekommen. Überzeugt habe die Stimmigkeit zwischen dem Schwerpunktthema Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein sowie dem Layout in der Gesamtpräsentation.

Mit ihren Reportagen – darunter das Selbstexperiment „Zero waste“ von Pascal Kippenbrock, der eine Woche lang komplett auf Plastik verzichtet hatte – Berichten und Interviews setzte sich die Schülerzeitungsredaktion gegen mehr als 50 Konkurrenten durch und gewann den ersten Preis in der Kategorie „weiterführende Schulen“.

Die Urkunde sowie den Preis – eine moderne Digitalkamera – überreichten Lina Meyer und Herbert Frede, Leiter der Provinzial-Geschäftsstelle Havixbeck an Chefredakteurin Theresa Hülsmann und Cheflayouter Sebastian Splitthoff . Die Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial Versicherung ehrte den „Habicht“ damit zum dritten Mal.

Schulleiter Dr. Torsten Habbel freute sich über den Erfolg, obgleich „die große Zeit der Schülerzeitungen“ vorbei sei. „Die Lesegewohnheiten sind andere geworden“, sagte Habbel mit Blick auf die Omnipräsenz von Kurznachrichten über Smartphones sowie Nachrichten im Internet. Dagegen seien Produkte in Printmedien reflektierter: „Der Wahrheitsgehalt ist oftmals ein anderer.“

Theresa Hülsmann und Sebastian Splitthoff, die beide im kommenden Jahr ihr Abitur anstreben, wollen das klassische Zeitungsformat nicht missen, und so wird auch der kommende „Habicht“ wieder in den Druck gehen. „Vielleicht zum letzten Mal“, heißt es in der Mitteilung der AFG.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7042686?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker