Gemeindeelternrat
Ferienbetreuung frühzeitig sicherstellen

Havixbeck -

Elternvertreter der Havixbecker Kindertagesstätten und Schulen trafen sich zu einem gemeinsamen Austausch bei der Versammlung des Gemeindeelternrates im Rathaus. Neben vielen Bekannten begrüßte Ruth Schulze Schleithoff, erste Vorsitzende des Gemeindeelternrats, auch einige neue Gesichter.

Samstag, 09.11.2019, 12:00 Uhr
Elternvertreter der Kindertagesstätten und Schulen tauschten sich während der Versammlung des Gemeindeelternrates Havixbeck aus.
Elternvertreter der Kindertagesstätten und Schulen tauschten sich während der Versammlung des Gemeindeelternrates Havixbeck aus. Foto: Gemeindeelternrat

Vertreten waren die Schulpflegschaftsvorsitzende der Baumberge-Schule, Steffi Middrup, und Elternvertreter der AWO-Kita „Plaggen­­esch“, Kindertagesstätte St. Dionysius, Kommunalen Kindertagesstätte „Im Flothfeld“, DRK-Kita „Naturreich“ und Kindertagesstätte Tabaluga. Daneben war Michael Ahlers von der FDP der öffentlichen Einladung gefolgt.

Nachdem Ruth Schulze Schleithoff und Geraldine Henneböhl den Gemeindeelternrat vorgestellt hatten, ging es in den gemeinsamen Austausch. Für das kommende Jahr soll wieder eine Ferienoase für sechs- bis zwölfjährige Kinder angeboten werden. Über Elternvertreter der Grundschule soll dafür in den nächsten Wochen eine Bedarfsabfrage erfolgen. Dem Elternrat sei es ein Anliegen, die Betreuung frühzeitig sicherzustellen.

Im Vorjahr wurde erstmalig eine Adventsbetreuung angeboten, damit Eltern entspannt die Weihnachtsvorbereitungen für ihre Kinder erledigen können. Am dritten Adventssamstag ist eine solche Aktion wieder für sechs- bis zwölfjährige Kinder geplant, teilte der Gemeindeelternrat mit.

Weiter wurde sich über die notwendigen Plätze im kommenden Kita-Jahr sowie über die „Kita-Notlösungen“ ausgetauscht. Daneben wurde über die Situation der Zufahrt über die K51 zum Übergangsstandort der DRK-Kita „Naturreich“ diskutiert. Eltern mit ihren Kindern müssten die Straße überqueren, wenn diese zur Kita möchten, so die Elternvertreter. Die Eltern der Kita fordern dort eine Ampel.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7051397?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker