Martinsumzug in Hohenholte
Legende von der Mantelteilung bewegt

Hohenholte -

Die Legende des Heiligen Martin bewegt die Menschen auch in der heutigen Zeit noch. In Hohenholte wurde das Martinsspiel auf dem alten Schulhof aufgeführt.

Sonntag, 10.11.2019, 16:38 Uhr
Hendrik Tigger (Bettler) und Karl-Josef Kückmann (Sankt Martin) führten die Geschichte der Mantelteilung auf.
Hendrik Tigger (Bettler) und Karl-Josef Kückmann (Sankt Martin) führten die Geschichte der Mantelteilung auf. Foto: Kerstin Adass

Die Geschichte des Heiligen Martin ist fast überall bekannt. Und an Relevanz hat diese keineswegs eingebüßt: Jedes Jahr findet in vielen Städten und Gemeinden daher ein Martinsumzug statt. Auch in Hohenholte konnten am Freitagabend Groß und Klein die Erzählung hautnah miterleben.

Trotz der anfänglichen Zweifel, die Hendrik Tigger vom Ortsausschuss Hohenholte bezüglich der Besucherzahl äußerte, war der alte Schulhof gut mit Kindern, Eltern und Großeltern gefüllt. Beim Sonnenuntergang führte Tigger als Bettler zusammen mit Karl-Josef Kückmann als Sankt Martin die berühmte Legende des Heiligen auf. Kückmann und sein Pferd „Sunny“ sorgten vor allem bei der jüngsten Generation für staunende Gesichter.

Doch die Figur des Sankt Martin ist nicht nur kurzweilige Unterhaltung. „Dadurch, dass Martin seinen Umhang mit einem armen Mann teilte, öffnete sich für ihn der Himmel. Ich finde, das ist eine tolle Botschaft“, sagte Pfarrer Siegfried Thesing. „Deshalb erzählen wir diese Geschichte noch heute.“

Nach dem Martinsspiel und einigen Liedern ging es weiter zum Umzug durch Hohenholte, der schließlich auf dem Dorfplatz mit Plätzchen und heißen Getränken endete. „Das ist wirklich eine schöne Tradition“, freute sich eine Zuschauerin, die schon als Kind den Martinsumzug in Hohenholte erlebt hatte und diesen nun zusammen mit ihren Enkelkindern besuchte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7055629?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker