Martinsspiel im Stift Tilbeck
Rettung in eisiger Nacht

Havixbeck -

Bunt leuchtende Laternen erhellten die Wege des Stiftes Tilbeck beim Martinsumzug. Zuvor hatten Carla Gödecke (Sankt Martin) und Meik Rose (Bettler) die Martinslegende aufgeführt.

Montag, 11.11.2019, 06:00 Uhr
Im Schein vieler bunter, fantasievoll gebastelter Laternen der Kinder wurde im Stift das Martinsspiel aufgeführt.
Im Schein vieler bunter, fantasievoll gebastelter Laternen der Kinder wurde im Stift das Martinsspiel aufgeführt. Foto: Ansgar Kreuz

Aus allen Himmelsrichtungen steuerten Familien zahlreich das Stift Tilbeck am frühen Samstagabend an. Mit fantasievoll gebastelten, bunt leuchtenden Laternen zogen die Kinder zum Platz hinter den Tilbecker Werkstätten und warteten dort gespannt auf die Aufführung der Martinslegende.

Die Hilferufe des Bettlers schallten durch die kalte Nacht. Doch Rettung nahte schon. Hoch zur Ross erreichte Sankt Martin den frierenden Mann, gab ihm etwas zu trinken und zu essen und teilte schließlich den wärmenden Mantel mit ihm. Dargestellt wurde der Bettler von Meik Rose . Sankt Martin wurde von Carla Gödecke vom Reit- und Fahrverein Roxel gespielt. Der Reiterin standen Antonia Gödecke und Verena Birrong unterstützend zur Seite.

Martinsumzug 2019 im Stift Tilbeck

1/7
  • Foto: Ansgar Kreuz
  • Foto: Ansgar Kreuz
  • Foto: Ansgar Kreuz
  • Foto: Ansgar Kreuz
  • Foto: Ansgar Kreuz
  • Foto: Ansgar Kreuz
  • Foto: Ansgar Kreuz

Nach dem Martinsspiel setzte sich ein langer Umzug, begleitet von den Fackelträgern der Freiwilligen Feuerwehr und den Musikern des Sinfonischen Blasorchesters Havixbeck, in Bewegung. Stopps wurden an Wohngruppen und am Konrad-von-Parzham-Haus eingelegt, um die dort lebenden Menschen ebenfalls am Geschehen teilhaben zu lassen. Martins- und Laternenlieder wurden angestimmt.

Auf dem Kapellenplatz wurden die Teilnehmer zum Abschluss von Mitgliedern der Kolpingfamilie Havixbeck, die den Martinsumzug seit vielen Jahren organisiert, empfangen. Zur Stärkung gab es Stutenkerle. Heiße Getränke schenkten die Helfer des DRK-Familienzentrums „Janusz Korczak“ aus. Unterdessen klimperten die Spenden in den Hut des Bettlers.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7055726?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker