Berufswahlbörse in der Anne-Frank-Gesamtschule
Die große Qual der Wahl

Havixbeck -

Einmal im Jahr verwandelt sich das Forum der Anne-Frank-Gesamtschule (AFG) in eine Berufswahlbörse für Schüler. Am Mittwochabend waren wieder viele Betriebe und Organisationen vertreten, die interessierte Schüler über mögliche Berufsausbildungen informierten und gleichzeitig nach neuen Auszubildenden suchten.

Donnerstag, 14.11.2019, 15:42 Uhr aktualisiert: 15.11.2019, 10:28 Uhr
Die Havixbecker Dachdeckerfirma Kleinwechter und Bröker sorgte für aktives Mitmachen. Die Schüler konnten aus Holzeinzelteilen eine Brücke zusammenbauen.
Die Havixbecker Dachdeckerfirma Kleinwechter und Bröker sorgte für aktives Mitmachen. Die Schüler konnten aus Holzeinzelteilen eine Brücke zusammenbauen. Foto: Kerstin Adass

Sabine Adler , die als Studien- und Berufswahlkoordinatorin der AFG maßgeblich an der Organisation der Börse beteiligt war, freute sich über das vielfältige Angebot.

„Für die jungen Leute ist es wichtig, dass sie jemanden treffen, der aus der Praxis kommt“, erzählte sie. „Ich habe auch schon erlebt, dass Schüler hier direkt zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurden.“ Es sei schön, mittlerweile auch ehemalige Schüler auf der anderen Seite der Stände zu sehen, so Adler.

Berufswahlbörse in der Anne-Frank-Gesamtschule

1/26
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass
  • Foto: Kerstin Adass

Tatsächlich hatten einige Betriebe ihre eigenen Auszubildenden mitgebracht, die den Schülern aus erster Hand von ihren Tätigkeiten berichten konnten. „In der Geschäftsstelle sind die Hemmungen immer etwas größer. Hier können die Jugendlichen sich in entspannter Atmosphäre nach Praktika erkundigen“, berichtete Katharina Stegemann von der Sparkasse.

Auch der Havixbecker Fliesenlegemeister Elmar Mühlenbeck bot potenziellen Auszubildenden zunächst ein Praktikum an. „So kann man schauen, ob alles passt – das ist für beide Seiten gut“.

Einige lokale und regionale Betriebe weckten mit großen Postern und verschiedensten Werbegeschenken das Interesse der Schüler. Viel Andrang herrschte außerdem bei Firmen und Organisationen, die sich von der Masse abhoben: Bei der Gärtnerei Wissing aus Bösensell konnten am Stand erste Pflanzversuche unternommen werden, während auf dem Tisch von SK Solar eine blinkende Drohne lag, die dort zur Überprüfungsansicht von Gebäuden auch im Berufsalltag verwendet wird.

Einen der wohl beliebtesten Stände stellte die Dachdeckerei Kleinwechter und Bröker aus Havixbeck. Aus vorgefertigten Holzteilen konnten die Schüler dort im Wettlauf gegen die Zeit eine Brücke zusammenbauen. Das schnellste Bauteam wurde am Ende der Messe mit einer bluetoothfähigen Lautsprecherbox belohnt. Es handle sich hier jedoch nicht nur um einen Werbegag, erzählte Bastian Kleinwechter. „Man sieht schnell, ob die Schüler ein technisches Verständnis haben und wie gut sie zusammenarbeiten.“

Doch das allgemeine Interesse der Schüler an der Berufswahlbörse scheint in den letzten Jahren etwas zurückgegangen zu sein. „Es wird von Jahr zu Jahr schwieriger, Nachwuchs zu finden“, bedauerte Mirko Heinrich von der Techniker Krankenkasse.

Magnus Klüner von der AOK schätzte die Lage ähnlich ein. „Bei uns gibt es jedes Jahr 20 neue Auszubildende. Aber geeignete Personen zu finden, ist nicht immer einfach.“ Sabrina Uhlig vom Volksbank-Stand blieb jedoch optimistisch: „Natürlich sind nicht alle hier, um sich ernsthaft zu informieren. Es gibt aber trotzdem viele Schüler, die wirklich interessiert sind.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7065391?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Stadt lässt erneut Grundstück von Kinderhauser Müllsammler räumen
Mann in Gewahrsam genommen: Stadt lässt erneut Grundstück von Kinderhauser Müllsammler räumen
Nachrichten-Ticker