AFG informiert Eltern zukünftiger Fünftklässler
Moderne Technik motiviert

Havixbeck -

Die Anne-Frank-Gesamtschule informiert am Montag (25. November) um 20 Uhr im Forum in Havixbeck die Eltern von Viertklässlern, die im kommenden Jahr auf eine weiteführende Schule wechseln.

Freitag, 22.11.2019, 17:38 Uhr aktualisiert: 22.11.2019, 17:40 Uhr
Schulleiter Dr. Torsten Habbel nimmt sich gerne die Zeit, um mit Eltern der Viertklässler ins Gespräch zu kommen.
Schulleiter Dr. Torsten Habbel nimmt sich gerne die Zeit, um mit Eltern der Viertklässler ins Gespräch zu kommen. Foto: Sylwia Marschalkowski

Gesamtschule, Gymnasium, Sekundar-, Real- oder Hauptschule? In diesen Wochen stehen für Eltern von Viertklässlern wichtige Entscheidungen an, schließlich stellen sie damit die Weichen für die Schullaufbahn ihrer Kinder in den kommenden sechs bis neun Jahren. Dabei geht es nicht nur um den – möglichst hohen – Schulabschluss. Die Kinder sollen sozial gut eingebettet sein, Neues entdecken, vor allem jedoch Erfolgserlebnisse haben, um die Freude am Lernen nicht zu verlieren.

Die Anne-Frank-Gesamtschule informiert am kommenden Montag (25. November) um 20 Uhr im Forum in Havixbeck über ihr pädagogischen Konzept und die individuelle Begleitung. Die Förderung Leistungsschwächerer steht ebenso im Fokus wie das Fordern von Kindern mit besonderer Begabung. „Wir sind eine Gesamtschule“, sagt Schulleiter Dr. Torsten Habbel . „Unsere Arbeit lebt von individuellen Stärken der Kinder, die einander in vielen Gemeinschaftsprojekten ergänzen und unterstützen. Nicht selten wachsen unsere Schüler dabei über sich hinaus.“

Zum kommenden Schuljahr kann die Gesamtschule mit den beiden Standorten in Havixbeck und Billerbeck erneut knapp 180 Schülerinnen und Schüler aus der Baumberge-Region aufnehmen. In der Informationsveranstaltung verdeutlicht die Schulleitung an beispielhaften Schülerlaufbahnen, wie unterschiedlich eine Schulkarriere an der AFG aussehen kann, die handwerklich interessierte Schüler ebenso unterstützt wie Kinder mit Gymnasialempfehlung.

Was die Organisation des Unterrichts angeht, freut sich Habbel vor allem auf die kommende Digitalisierung in Havixbeck: „Wir werden in den nächsten Monaten mit Smartboards, Beamern und Laptops ausgestattet. Für die Kinder wirkt die moderne Technik motivierend, wir als Lehrer erhalten die Gelegenheit, noch stärker als bisher visuell zu arbeiten.“ Dabei baut der Schulleiter auf jahrelange, erfolgreiche Arbeit: „Unser Konzept bewährt sich. Auch in diesem Jahr konnte der jahrelange Trend bei zentralen Prüfungen bestätigt werden: Im landesweiten Vergleich befinden sich unsere Schüler sowohl in der 10. Klasse als auch beim Abitur im obersten Drittel!“ Als Beleg wird die Schulleitung auf der Infoveranstaltung die landesweiten Ergebnisse öffentlich zugänglich machen.

Begrüßt werden die interessierten Eltern auch von den Schülersprechern Svenja und Mergim sowie vom Vorsitzenden der Schulpflegschaft, Jens Thewes. Als Mutter, deren Kinder die AFG bereits besuchen, gibt Rita Drewer einen persönlichen Einblick.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7083739?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Stadt lässt erneut Grundstück von Kinderhauser Müllsammler räumen
Mann in Gewahrsam genommen: Stadt lässt erneut Grundstück von Kinderhauser Müllsammler räumen
Nachrichten-Ticker