„INCA plus – offenes Havixbeck“
Mit Herz den Nähtreff geleitet

Havixbeck -

Zum Nähen treffen sich seit Februar 2018 wöchentlich Frauen bei „INCA plus – offenes Havixbeck“ in den Räumen der Flüchtlingsinitiative an der Altenberger Straße.

Samstag, 23.11.2019, 18:00 Uhr
Die Teilnehmerinnen des Nähtreffs von „INCA plus – offenes Havixbeck“ bedankten sich bei Ute Bär (3.v.r.) für die fachliche und menschliche Begleitung in den vergangen fast zwei Jahren.
Die Teilnehmerinnen des Nähtreffs von „INCA plus – offenes Havixbeck“ bedankten sich bei Ute Bär (3.v.r.) für die fachliche und menschliche Begleitung in den vergangen fast zwei Jahren. Foto: Ansgar Kreuz

Zum Nähen treffen sich seit Februar 2018 wöchentlich Frauen bei „INCA plus – offenes Havixbeck“ in den Räumen der Flüchtlingsinitiative an der Altenberger Straße. Besucht wird dieses Angebot von Frauen, die bereits gut nähen können und ihre Garderobe ändern und reparieren wollen. Andere Teilnehmerinnen wollen das Nähen erlernen und sind auf das Fachwissen der ehrenamtlichen Helferinnen angewiesen.

Zum Start des Nähtreffs konnte „INCA plus“ in den ersten vier Monaten eine Kursleiterin bezahlen. Seit Juni 2018 begleiten zwei ehrenamtliche Helferinnen die Vormittage. Von Beginn an mit dabei war Ute Bär . Am Mittwoch wurde die 77-Jährige in netter Runde verabschiedet, da sie dieses Ehrenamt nun aufgibt.

„Mit ihrem hohen technischen Verständnis für die acht unterschiedlichen und zumeist älteren Nähmaschinen und ihrer Fähigkeit, Stoffe zuschneiden zu können, war sie für die Gruppe unverzichtbar“, erklärte Beate Wedekind , die nun den Treff zunächst alleine fortführen wird, bei der Verabschiedung. Zugleich habe Ute Bär immer ein offenes Ohr für die Gespräche mit den Frauen aus den verschiedenen Nationen gehabt und habe gerne Anteil genommen.

„Ich habe das gerne gemacht, um den Menschen, die zu uns gekommen sind, ganz viel Positives entgegenzubringen“, sagte Ute Bär. Sie wohne ganz in der Nähe und werde sicher weiterhin gelegentlich auf einen Besuch hereinschauen.

Für den Nähtreff bedeutet die Verabschiedung der Leiterin den Beginn der Suche nach einer Nachfolgerin. „Um in der Zukunft das Angebot aufrechterhalten zu können, suchen wir für zwei Stunden in der Woche eine Frau, die bereit wäre, ihr technisches wie fachliches Wissen bei uns einzubringen“, erläutert Beate Wedekind.

Freuen würde sich die Runde über Spenden von Stoffen und Nähutensilien. „INCA plus – offenes Havixbeck“ sei aber auch auf Geldspenden angewiesen, bittet Beate Wedekind um Unterstützung. Der Kauf einer gut funktionierenden älteren Nähmaschine oder die Finanzierung einer Fachkraft für einen Nähkurs zu einem speziellen Thema sollen davon zum Beispiel finanziert werden.

Zum Thema

Der Nähtreff von „INCA plus – offenes Havixbeck“ findet mittwochs von 9 bis 11 Uhr in den Räumen der Initiative, Altenberger Straße 9, statt. Auskünfte erteilt Beate Wedekind, ' 0 25 07/ 30 18.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7083775?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker