Havixbecker Modell
Mutiges Handeln zahlt sich aus

Havixbeck -

Guten Mutes blickt das Havixbecker Modell dem kommenden Jahr entgegen. Bezogen auf die Auftragslage und die Finanzen stehe der Verein, der sich für berufliche und soziale Integration junger Menschen im Kreis Coesfeld einsetzt, auf sicheren Füßen, erklärte Vorsitzender Hermann Roters.

Mittwoch, 27.11.2019, 18:42 Uhr aktualisiert: 03.12.2019, 15:44 Uhr
Geschäftsführerin Marion Otte (4.v.r.) kann mit dem wiedergewählten Vorstand des Havixbecker Modells die eingeschlagenen Wege der Berufshilfe für junge Menschen fortsetzen /v.l.): Ulrich Kraft, Klaus-Gerhard Greiff, Johannes Wallenborn, Heiner Hülsken, Hermann Roters, Ulrich Breitling-van de Pol, Rudolf Lode und Frank Neumann.
Geschäftsführerin Marion Otte (4.v.r.) kann mit dem wiedergewählten Vorstand des Havixbecker Modells die eingeschlagenen Wege der Berufshilfe für junge Menschen fortsetzen /v.l.): Ulrich Kraft, Klaus-Gerhard Greiff, Johannes Wallenborn, Heiner Hülsken, Hermann Roters, Ulrich Breitling-van de Pol, Rudolf Lode und Frank Neumann. Foto: Ina Geske

„Für mich ist sehr erfreulich, dass wir im Jahr eins nach dem 40. Geburtstag über eine ziemlich stabile Auftragslage verfügen und ziemlich gute Zahlen zeigen können. Dies sind Dinge, die für mich eigentlich in der Tradition ungewohnt sind“, leitete der Vorsitzende des Havixbecker Modells, Hermann Roters , die Mitgliederversammlung im evangelischen Gemeindezentrum am Dienstagabend ein.

Immer mehr merke er, dass sich die intensive Arbeit des Vorstands zusammen mit der Kreisleitung bemerkbar mache. Man habe Aufträge über Ausschreibungen bekommen. Eine neue Maßnahme „Bewerberforen“ habe man beginnen können, allerdings mit einem Standort weniger. Derzeit betreut der Verein an vier Standorten Bewerberforen. Dazu zählen Lüdinghausen, Nordkirchen, Senden und Olfen. Nach einer Ausschreibung ist eine Maßnahme „Integration“ wieder an den Verein zurückgegangen.

„Das Risiko ist immer noch da. Wir sind nicht alleine auf dem Markt, sondern es gibt eine ganze Reihe Träger, die sich bewerben“, mahnte Roters, immer am Ball zu bleiben und den Mut zu haben, kostendeckend zu arbeiten. „Ich bin stolz, dass es 2020 auf sehr sicheren Füßen weitergehen kann, was die Finanzen und auch die Auftragslage angeht. Ich finde es nach wie vor faszinierend, dass diese Einrichtung, dieses Havixbecker Modell, inzwischen 41 Jahre existiert. Da muss was dran sein.“

Geschäftsführerin Marion Otte untermauerte den positiven Bericht des Vorsitzenden. Einige neue und kompetente Mitarbeiter habe man gewinnen können. Es seien aber auch Ausfälle durch Krankheit oder Berufswechsel zu beklagen. Derzeit suche der Verein Deutschlehrer sowie einen Sozialpädagogen mit zweijähriger Erfahrung in der Flüchtlingsarbeit als pädagogische Leitung.

Mit der Maßnahme „Aktivierung und Integration Plus“, einer Gruppenmaßnahme des Jobcenters beim Kreis Coesfeld zur sprachlichen und beruflichen Integration im Südkreis, können Menschen mit anerkanntem Bleiberecht abgeholt werden, wo sie aktuell mit ihrem sprachlichen Wissen stehen. Durch ein individuell angepasstes Trainings- und Praktikumsprogramm werden sie in die Berufswelt integriert.

Bei dieser Maßnahme, aber auch beim Schulmüden-Projekt „Zweite Chance“ sowie im Bereich „Kurse und Beratung“ wäre aber nicht mehr unbedingt die Sprache ein Problem. Eine Stelle zu finden, zum Beispiel in einem handwerklichen Beruf, sei inzwischen ebenfalls ein geringfügigerer Verwaltungsaufwand. „Die psychischen Belastungen nehmen einen ganz großen Part ein. Es ist eine andere Arbeit. Man verbringt die Zeit mehr mit den Jugendlichen selber“, berichtete Otte von der Arbeit in der Beratung. „Die jungen Menschen müssen in der Lage sein, überhaupt arbeiten zu können – und das dauert heute viel, viel länger.“

Das Havixbecker Modell bietet zudem ambulante Hilfen zur Erziehung sowie das LEADER-Projekt „Job-Coach“, das in Nottuln und Rosendahl angesiedelt ist, an. Mit 19 Fachkräften in Voll- und Teilzeit sowie inzwischen auch mehr unbefristeten Stellen würde gute Arbeit geleistet, resümierte Marion Otte.

Die überarbeitete Satzung sowie die Geschäftsordnung des Havixbecker Modells wurden einstimmig von der Mitgliederversammlung beschlossen. Den Bericht über die Kassenprüfung, die erstmalig von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft durchgeführt wurde, verlas Hermann Roters. Einstimmig wurde der Vorstand entlastet.

Unter der Leitung von Dr. Werner Althoff fanden die Vorstandswahlen statt. Einstimmig wurden die bisherigen Amtsinhaber wiedergewählt: Hermann Roters als Vorsitzender, Heiner Hülsken als zweiter Vorsitzender, Uli Kraft als Schriftführer, Johannes Wallenborn, Klaus-Gerhard Greiff, Ulrich Breitling-van de Pol und Rudolf Lode als Beisitzer sowie Frank Neumann als beratendes Vorstandsmitglied.

Für 2020 haben Geschäftsführung und Vorsand schon neue Ziele. „Zusammen wollen wir fitter und kompetenter werden“, entließ Roters die Mitglieder in den Abend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7094162?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Per Busballett zum Weihnachtsmarkt
Dicht an dicht stehen die Reisebusse, die die Weihnachtsmarktgäste nach Münster gebracht haben, am Samstagmittag auf dem Parkplatz vor dem Schloss.
Nachrichten-Ticker