AFG informiert über ihre Oberstufe
Breites Fächerangebot

Havixbeck -

Die Anne-Frank-Gesamtschule (AFG) bietet Schulabgängern aller Schulformen nach der Sekundarstufe I die Möglichkeit, sich in den Bildungsgang der Gymnasialen Oberstufe zu integrieren. Am Montag (2. Dezember) findet ein Informationsabend für Schüler und Eltern statt.

Samstag, 30.11.2019, 12:00 Uhr
Kooperative Lernformen, Arbeit mit digitalen Medien sowie anwendungsbezogene Aufgabenformate gehören zu den selbstverständlichen Arbeitsformen im Oberstufenzentrum der AFG.
Kooperative Lernformen, Arbeit mit digitalen Medien sowie anwendungsbezogene Aufgabenformate gehören zu den selbstverständlichen Arbeitsformen im Oberstufenzentrum der AFG. Foto: Marlena Grab

Die Fachoberschulreife ist geschafft, aber eine Berufsausbildung ist (noch) nicht das Ziel. Wer kann, nimmt dann das Abitur, die allgemeine Hochschulreife, in den Blick. Denn Abiturienten haben auch unabhängig vom Studium in den meisten Ausbildungsberufen beste Chancen.

Die Anne-Frank-Gesamtschule ( AFG ) bietet Schulabgängern aller Schulformen nach der Sekundarstufe I die Möglichkeit, sich in den Bildungsgang der Gymnasialen Oberstufe zu integrieren. „Seit Jahren nehmen wir gerne Schülerinnen und Schüler aus der Baumberge-Region und aus Münster in unser Oberstufenzentrum auf“, sagt Schulleiter Dr. Torsten Habbel . „Wir verfügen über zahlreiche Methoden und Erfahrung, möglichst alle Schülerinnen und Schüler diverser Schulformen auf das Niveau der gymnasialen Oberstufe zu bringen.“

Die Jugendlichen können aus einem breiten Angebot von Fächern in allen Bereichen wählen: Spanisch und Niederländisch stehen als neu einsetzende Fremdsprachen auf dem Stundenplan. Auch das Latinum kann erworben werden. Zudem besteht an der AFG die seltene Möglichkeit, Sport als viertes Abiturfach zu wählen. Im Rahmen des Fremdsprachenunterrichts sammeln Interessierte im Ausland praktische Erfahrungen, sei es in Rom (Latein), Chicago (Englisch) oder Valencia (Spanisch). In der Q2 findet eine Studienfahrt für alle statt.

Da die AFG derzeit technisch komplett neu ausgestattet wird, ist der Unterricht für Oberstufenschüler nach dem Sommer durch den Einsatz von Smartboards, Beamern und Computern digital auf dem neusten Stand.

„Kooperationen mit der Universität Münster in verschiedenen Disziplinen, zum Beispiel Geoinformatik, ermöglichen den Oberstufenschülern einen ersten Einblick in das universitäre Leben“, erläutert Oberstufenleiterin Monika Grüter . Ein weiterer Schwerpunkt liege in der fundierten Berufswahlorientierung. Ein Praktikum in der Jahrgangsstufe Q1 biete die Möglichkeit, Einblick in die Berufswelt zu nehmen. Ein professioneller Berufsberater von der Arbeitsagentur kommt regelmäßig in die Schule und berät die Jugendlichen.

In der Einführungsphase (Jahrgangsstufe 11) findet der Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Sport in festen Gruppen statt, damit auch neue Schüler schnell Anschluss finden können, erläutert die AFG in einer Pressemitteilung.

Einen ersten Einblick ins Oberstufenzentrum der Anne-Frank-Gesamtschule gewinnen die Jugendlichen bereits in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien. „Anstelle von Unterricht, werden Theaterworkshops, Sportspiele und Kunstprojekte angeboten“, sagt Grüter. „Wenn die Schule dann nach dem Sommer losgeht, ist die erste Unsicherheit schon vorbei.“

Zum Thema

Interessierte Schüler und ihre Eltern können sich am Montag (2. Dezember) von 20 bis 21 Uhr im Forum der Anne-Frank-Gesamtschule in Havixbeck im Rahmen einer Informationsveranstaltung über den Bildungsgang in der Gymnasialen Oberstufe an der AFG informieren. Dabei stellen sich nicht nur die Beratungslehrer vor, auch die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe geben Einblick in das Leben und Lernen an der AFG.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7098607?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Eurobahn wird bestreikt
Zugausfälle im Münsterland: Eurobahn wird bestreikt
Nachrichten-Ticker