Aktion „Maria 2.0“
Die Glut neu entfachen

Havixbeck -

Es wurde gesungen, gebetet, gelacht, Brot und Glüh-Wein miteinander geteilt; es wurden Gedanken ausgetauscht und tüchtig Holz nachgelegt, „damit das Feuer kräftig brennt.

Dienstag, 03.12.2019, 10:00 Uhr
Auf dem Kirchplatz versammelten sich Frauen und Männer rund um ein Feuer, um gemeinsam zu singen, beten und lachen.
Auf dem Kirchplatz versammelten sich Frauen und Männer rund um ein Feuer, um gemeinsam zu singen, beten und lachen. Foto: Maria 2.0

„Das Feuer zu hüten und nicht die Asche“ – unter diesem Motto hatte Maria 2.0 eingeladen. Viele Frauen und Männer waren trotz winterlicher Temperaturen der Einladung gefolgt und bildeten einen großen Kreis um das Feuer auf dem Kirchplatz von St. Dionysius, das Licht und Wärme spendete.

Es wurde gesungen, gebetet, gelacht, Brot und Glüh-Wein miteinander geteilt; es wurden Gedanken ausgetauscht und tüchtig Holz nachgelegt, „damit das Feuer kräftig brennt. Das wollen wir nämlich auch für unsere Kirche. Wir wollen am Ball bleiben, den Aufbruch fördern, die Glut suchen und neu entfachen“, so die Initiatorinnen dieser Aktion.

Bei der Begrüßung wurde das Anliegen von Maria 2.0 formuliert. Die Bewegung setzt sich für eine Erneuerung der Katholischen Kirche ein, vor allem für eine Gleichberechtigung der Frauen in der Kirche. Maria 2.0 steht für eine geschlechtergerechte, reformbereite, partnerschaftliche, einladende und wahrhaftige Kirche. Mit Demonstrationen, Mahnwachen und Gottesdiensten setzt sie Zeichen. Maria 2.0 ist deutschlandweit und darüber hinaus aktiv. Jede und jeder ist eingeladen mitzumachen, laden die Initiatorinnen ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7105914?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Räuber überfällt Tankstelle und erbeutet Bargeld
Mit Skibrille und Wollmütze maskiert: Räuber überfällt Tankstelle und erbeutet Bargeld
Nachrichten-Ticker