100 Jahre Arbeiterwohlfahrt
„Offenes Herz für alle Menschen“

Havixbeck -

Vor 100 Jahren, am 13. Dezember 1919, wurde die Arbeiterwohlfahrt gegründet. Den Ortsverein Havixbeck gibt es seit 1978; zwei Kitas betreibt die AWO inzwischen in der Gemeinde.

Mittwoch, 11.12.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 11.12.2019, 06:02 Uhr
Auf Initiative der SPD-Politikerin Marie Juchacz, die zu den ersten Frauen in der Weimarer Nationalversammlung gehörte, wurde am 13. Januar 1919 die Arbeiterwohlfahrt gegründet.
Auf Initiative der SPD-Politikerin Marie Juchacz, die zu den ersten Frauen in der Weimarer Nationalversammlung gehörte, wurde am 13. Januar 1919 die Arbeiterwohlfahrt gegründet. Foto: AWO

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) feiert am kommenden Freitag (13. Dezember) ihr 100-jähriges Bestehen. „Die große Not nach dem Ersten Weltkrieg – Deutschland war wirtschaftlich und sozial ruiniert – führte auf Initiative von Marie Juchacz 1919 in Berlin zur Gründung dieser Wohlfahrtsorganisation“, erinnert Bernd Golisch , Ehrenvorsitzender des AWO-Ortsvereins Havixbeck, an die Anfänge.

Marie Juchacz, Mitglied des SPD-Parteivorstandes und Leiterin des Frauenbüros der Partei, war die treibende Kraft. Sie wurde zur Vorsitzenden gewählt und führte die AWO bis zum Verbot durch die Nazis im Jahr 1933. „Juchacz war auch die erste Frau, die vor einem deutschen Parlament eine Rede hielt“, berichtet Bernd Golisch. Erst 1918 ist in Deutschland das Frauenwahlrecht eingeführt worden.

Ziel der Gründung der Arbeiterwohlfahrt war die Mitwirkung an der Bewältigung sozialer Probleme und der Schaffung einer sozialen und gerechten Gesellschaft. „Grundsatz der sozialen Arbeit der AWO war und ist die Hilfe zur Selbsthilfe“, erklärt Bernd Golisch zum Selbstverständnis des Verbandes. Dieser neue und moderne Ansatz in der Wohlfahrt sollte die stigmatisierende Armenpflege des alten Kaiserreiches ablösen.

Mit Suppenküchen, Nähstuben und Beratungsstellen halfen sich die Menschen solidarisch gegenseitig. Es entstanden später Kinder-, Jugend- und Erziehungsheime. Dann kamen das Verbot und die Enteignung der AWO durch die Nationalsozialisten. Viele führende Aktive mussten fliehen, auch Marie Juchacz. Sie floh über Frankreich in die USA und kehrte erst 1949 nach Deutschland zurück.

Nach dem zweiten Weltkrieg erfolgt 1946 die Wiedergründung der Arbeiterwohlfahrt als parteipolitisch und konfessionell unabhängige Organisation. Und wieder halfen sich Menschen gegenseitig in ihrer Not. In den folgenden Jahrzehnten wurde die Arbeit der AWO zunehmend professionalisiert. Immer neue Dienste wurden eingerichtet und neue Einrichtungen gegründet.

Bernd Golisch, Ehrenvorsitzender der Arbeiterwohlfahrt Havixbeck, erinnert an die Gründung des Wohlfahrtsverbands vor 100 Jahren.

Bernd Golisch, Ehrenvorsitzender der Arbeiterwohlfahrt Havixbeck, erinnert an die Gründung des Wohlfahrtsverbands vor 100 Jahren. Foto: Ansgar Kreuz

Parallel dazu wurde die ehrenamtliche Arbeit bundesweit weiter ausgebaut. Auch im Kreis Coesfeld entstanden Ortsvereine und Sozialeinrichtungen, so auch in Havixbeck. „1978 wurde ein Ortsverein gegründet und schon 1985 eine Altenbegegnungsstätte an der Dirkesallee errichtet“, schildert Bernd Golisch die Entwicklung in der Baumberge-Gemeinde. „Diese erhielt natürlich den Namen der Gründerin der AWO, Marie Juchacz.“

Heute hat die Arbeiterwohlfahrt bundesweit rund 333 000 Mitglieder und rund 212 000 hauptamtliche Mitarbeiter. Schwerpunkte der sozialen Arbeit sind heute unter anderem Kindertageseinrichtungen, Offene Ganztagsschulen, Betreutes Wohnen, Kurheime, Erholungsheime, Altenheime, Tagesstätten, Beratungsstellen und Werkstätten. Insgesamt sind es über 13 000 Einrichtungen. In Havixbeck betreibt die AWO die Kitas Gennerich und Plaggenesch.

Die AWO übernimmt weiterhin soziale Aufgaben, die im Wandel der Gesellschaft ihren Ursprung haben. „Die Arbeiterwohlfahrt ist ein lebendiger Mitgliederverband und ein soziales Dienstleistungsunternehmen mit einem offenen Herzen für alle Menschen“, so Bernd Golisch.

Die AWO-Ortsvereine im Kreis Coesfeld feierten im September das 100-jährige Bestehen mit einem großen Familienfest gemeinsam auf der Burg Lüdinghausen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7124046?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker