Gemeinderat stellt Gelder bereit
Johanniter betreiben weitere neue Kita

Havixbeck -

Im kommenden Sommer wird eine weitere neue Kita in Havixbeck eröffnet. Betreiber werden die Johanniter am Standort der ehemaligen Gärtnerei Frisse.

Samstag, 14.12.2019, 13:00 Uhr
Wie die DRK-Kita Naturreich wird auch die Kita der Johanniter in Containern untergebracht.
Wie die DRK-Kita Naturreich wird auch die Kita der Johanniter in Containern untergebracht. Foto: Klaus de Carné

Während der letzten Ratssitzung wurde im nichtöffentlichen Teil auch über die Unterbringung von Kindern im Kindergartenalter diskutiert. Die Zahl der Jungen und Mädchen, die einen Kita-Platz benötigen, erhöht sich im nächsten Sommer noch einmal deutlich. Dies hat die Gemeindeverwaltung schon mit dem Kreis Coesfeld festgestellt. Die Eltern hätten einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz, dieser Forderung käme die Gemeinde nach, so Bürgermeister Klaus Gromöller .

Auch der Gemeinderat hat frühzeitig darauf hingewiesen, dass eine weitere Kindertagesstätte entstehen muss. Als familienfreundliche Kommune wolle man diesem Aspekt Rechnung tragen. Die Planung für einen Neubau am sogenannten alten Sportplatz an der Schützenstraße ist ins Stocken geraten. Die Erschließung wurde dort als Problem erkannt und noch nicht weiterentwickelt.

Die Lösung ist nun, wie Bürgermeister Klaus Gromöller erklärte, dass eine weitere Kita auf dem Gelände der ehemaligen Firma Frisse entsteht. Die Johanniter-Unfall-Hilfe mit Sitz in Münster hat als Betreiber den Zuschlag bekommen, eine separate Einrichtung neben dem DRK auf dem Gelände zu betreiben.

„Dort werden hochmoderne Container aufgestellt, wie sie das DRK auch schon in Gebrauch hat. Diese Anlage wird nach allen Erfordernissen einer Kindertagesstätte ausgestattet sein“, so der Bürgermeister.

Die finanziellen Mittel wurden dafür in den Etat 2020 eingestellt. Es geht in die Hunderttausende Euro, die die Kommune für eine Übergangslösung ausgeben muss, die aber auch nur einige Jahre anhält. „Es wird an die eine Million Euro werden“, so Gromöller.

► Die Verlegung des Glasfaserkabels im Außenbereich von Havixbeck kommt jetzt weiter voran. In der Bauerschaft Walingen wurde dies durch einige Anlieger in Eigeninitiative umgesetzt. Für die weiteren Bauerschaften wurde extra ein Verein gegründet, der das Vorhaben vorantreibt.

Im Gemeinderat wurde über den Zuschuss der Kommune diskutiert. Letztendlich kam der Rat zu dem Beschluss, 327 000 Euro als Eigenanteil bereitzustellen. 23 000 Euro kommen für begleitende Leistungen dazu. Für die Bauüberwachung hat der Landwirtschaftliche Ortsverein (LOV) eine Kostenübernahme von 50 Prozent zugesagt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7131005?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker