Kolpingfamilie Havixbeck
Doppelspitze für 477 Mitglieder

Havixbeck -

Als erste Frau in dieser Position in der Geschichte der Havixbecker Kolpingfamilie hatte sie es nicht leicht. Vor allem anfänglich habe sie einigen Gegenwind erhalten, aber sie habe sich durchgesetzt, berichtete Vorstandsmitglied Andrea Rump.

Montag, 20.01.2020, 12:00 Uhr
Der neue Vorstand der Kolpingfamilie Havixbeck bedankte sich bei der ehemaligen Vorsitzenden Claudia Thier (Mitte) für das Engagement, das sie in die Kolpingfamilie gesteckt hatte: (v.l.) Andrea Rump, Andreas Janning (neues Vorstandteam), Verena Ahmann, Carmen Fieblinger, Mario Osewold, Norbert Rape, Claudia Thier, Claudia Thier, Thomas Dillerup, Niklas Wöstmann, Lukas Ahman, Präses Pfarrer Siegfried Thesing, Christian Hüser, Roland Hartmann und Dorothee Rape.
Der neue Vorstand der Kolpingfamilie Havixbeck bedankte sich bei der ehemaligen Vorsitzenden Claudia Thier (Mitte) für das Engagement, das sie in die Kolpingfamilie gesteckt hatte: (v.l.) Andrea Rump, Andreas Janning (neues Vorstandteam), Verena Ahmann, Carmen Fieblinger, Mario Osewold, Norbert Rape, Claudia Thier, Claudia Thier, Thomas Dillerup, Niklas Wöstmann, Lukas Ahman, Präses Pfarrer Siegfried Thesing, Christian Hüser, Roland Hartmann und Dorothee Rape. Foto: Ina Geske

„Je weniger der Mensch tut, umso geneigter ist er, alles mit Worten abzumachen. Und je mehr der Mensch redet, umso weniger kann er selbst ausführen“, begrüßte Präses Pfarrer Siegfried Thesing die Mitglieder der Kolpingfamilie Havixbeck bei ihrer Versammlung mit einem Zitat von Adolph Kolping. „Wir werden erleben, dass unsere Kolpingfamilie vor allem Dinge tut. Im Namen der ganzen Kirchengemeinde sage ich dafür ausdrücklich: Dankeschön der gesamten Kolpingfamilie!“, wandte sich Thesing an die Mitglieder und richtete einen besonderen Dank an den Vorstand, der dafür Sorge trage, dass die Kolpingfamilie so aktiv zum Wohl von Havixbeck beitrage.

„In erster Linie und in erster Reihe steht unsere Vorsitzende, die die Mitte ist und den Laden zusammenhält und nachdenkt sowie einiges auch im vergangenen Jahr an Herzblut und an Sorgen in unsere Familie hineingesteckt hat“, lobte Thesing die Arbeit von Claudia Thier, die nach einer Amtszeit von sechs Jahren von ihrem Amt zurücktrat.

Als erste Frau in dieser Position in der Geschichte der Havixbecker Kolpingfamilie hatte sie es nicht leicht. Vor allem anfänglich habe sie einigen Gegenwind erhalten, aber sie habe sich durchgesetzt, berichtete Vorstandsmitglied Andrea Rump . „Es war wirklich eine wunderbare Zeit, die wir mit dir hatten. Du hast dir sehr viel Respekt verschafft als Frau – und das ist gar nicht mal so einfach bei 477 Mitgliedern“, zollte Rump ihr Respekt. In ihrer Amtszeit habe Thier viele komplexe Aufgaben zu bewältigen gehabt, sei es die Frage, ob es mit der Altkleidersammlung überhaupt weitergehe, die Suche nach einem neuen Lager, die Schließung der Küche in Tilbeck, das Flüchtlingsthema, das Verfassen einer neuen Satzung, die Datenschutzgrundverordnung, die Suche nach einem Schützenkönig, viele kirchliche Veranstaltungen, aber auch Freizeitaktivitäten und vieles mehr. „Du warst immer sehr gewissenhaft, super motiviert. Du hattest immer ein offenes Ohr für alle. Ich kann dir nur wirklich großen Dank sagen für diese schöne Zeit“, lobte Andrea Rump den ehrenamtlichen Einsatz.

„Mir hat es wirklich Freude gemacht. Die Begegnungen mit all euch Kolpingbrüdern und -schwestern waren echt das Highlight. Ich habe es gerne gemacht, Gespräche gesucht, war gerne für euch da“, zeigte Thier, warum sie sich so engagiert habe. „Irgendwann muss man aber sagen: Jetzt halten wir mal ein.“ Sie bleibe der Familie mit ihrer ehrenamtlichen Unterstützung erhalten und würde hier und da weiterhin kleine Aufgaben übernehmen.

Die neuen Mitglieder bekamen Anstecknadeln.

Die neuen Mitglieder bekamen Anstecknadeln. Foto: Ina Geske

Da sich aus den Reihen der Mitgliederversammlung niemand für den Posten kandidieren wollte, wurde eine Satzungsänderung notwendig. Zukünftig kann ein Leitungsteam tätig werden. Andrea Rump und Andreas Janning werden in Zukunft die Kolpingfamilie leiten. Am Versammlungsabend sind sie schon als das „A-Team“ in die Geschichte der Gemeinschaft eingegangen.

Andrea Rump, deren Mann Jürgen im vergangenen Jahr den Vogel abgeschossen hatte und sich die Ehre des Schützenkönigs erobern konnte, habe bereits mehr als sechs Jahre Erfahrung in der Vorstandsarbeit, wohne seit zehn Jahren am Habichtsbach und sei so gut in Havixbeck aufgenommen worden, wie sie selber berichtete.

Ihr Teamkollege Janning, den alle nur unter dem Namen „Wacker“ kennen, ist über 35 Jahre in der Kolpingfamilie, hat schon vier Vorsitzende erlebt, ist viele Jahre selber Mitglied im Vorstand und hat sich – nach reiflicher Überlegung – gesagt, es wäre an der Zeit, selber etwas zu machen. „Ich bin schon lange ein starker Verfechter einer Doppelspitze“, gab Andreas Janning preis.

Dorothee Rape löst Judith Rademacher als Schriftführerin ab, Thomas Dillerup übernahm von Christian Meyer den Posten als Vertreter „Junge Familien“. Gaby Gottschalk wurde von Norbert Pape als Vertreter der Senioren abgelöst. Lukas Ahmann wurde als Beisitzer wiedergewählt. Herbert Frede und Andrea Veelker traten von ihren Beisitzerposten zurück. Für sie wurden keine Nachfolger gewählt.

Nach den Wahlen erhielten die Mitglieder einen Einblick in die Vorbereitungen auf das 100-jährige Bestehen der Kolpingfamilie Havixbeck, das am Christi-Himmelfahrts-Wochenende 2022 mit einem Familienfest inklusive einem Markt, bei dem sich alte Handwerksberufe präsentieren können, sowie einem Galaabend begangen werden soll.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7204029?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
RIN als Peter Pan in der Halle Münsterland
„Nimmerland“-Tour: RIN als Peter Pan in der Halle Münsterland
Nachrichten-Ticker