DLRG-Ortsgruppe
Ein Verein für die ganze Familie

Havixbeck -

Wie umfangreich das Programm der DLRG-Ortsgruppe Havixbeck ist und was die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder leisten: Das wurde auf der Jahreshauptversammlung einmal mehr deutlich.

Montag, 27.01.2020, 18:39 Uhr
.
. Foto: Ina Geske

Die Jahreshauptversammlung der DLRG-Ortsgruppe Havixbeck ist immer ein passender Rahmen, den ehrenamtlichen Einsatz der vielen Helferinnen und Helfer, aber auch einfach die Treue der einzelnen Mitglieder wertzuschätzen. Auch diesmal konnten Vorsitzender Volkmar Brockhausen und sein Stellvertreter Jan Behr langjährigen Mitgliedern ein offizielles Danke auszusprechen.

Unterstützt von Philipp Thiel, Vertreter des DLRG-Bezirks Kreis Coesfeld, gratulierten sie Claudia Thier und ihren Familienmitgliedern Franz-Josef, Elisabeth , Johannes, Andreas und Angelika Thier sowie Nils Zumbusch und seinen Eltern Gaby und Georg Zumbusch für ihre zehnjährige Mitgliedschaft. Weiter wurden Theresia Grewe-Pankoke, Gerlinde und Rudolf Hoel­ker, Dana Schmidt und Paul Schulte für zehn Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt.

„Wir haben es gerade auch schon wieder gesehen: Unser Verein ist stark geprägt durch ganze Familien, die ihn unterstützen“, schloss Brockhausen die Ehrungen ab. Und dies bestätigte der Geschäftsbericht: 357 Mitglieder teilten sich zum Jahresabschluss 2019 in 145 Jugendliche und 212 Erwachsene auf. Insgesamt 49 Familien sind Teil der Ortsgruppe. Diese stellen beeindruckende 155 Mitglieder.

Das vergangene Jahr war sehr erlebnisreich. Vom 34. Wasservolleyballturnier über interne Veranstaltungen wie An- und Abschwimmen oder ein Schützenfest bis hin zur 30. Offenen Vereinsmeisterschaft, aber auch bei der Unterstützung anderer Vereine bei ihren Veranstaltungen sowie der Teilnahme am Nikolausmarkt: Überall gab es für die Helferinnen und Helfer viel zu tun. Der aktive Rettungsdienst im Freibad mit 41 Rettungsschwimmern kam in 615 Einsatzstunden mit nur 29 kleineren Erste-Hilfe-Leistungen aus. Auch der Wasserrettungsdienst an der Ostseeküste mit 969 Einsatzstunden von sieben Mitgliedern der Ortsgruppe und die Unterstützung bei Strandfesten wurden in Erinnerung gerufen. Zusätzlich setzten sich die Ehrenamtlichen bei den Absicherung der Akrobatikconvention, des Freibadfestes der Havixbecker Schwimmmeister, der Sandsteinmeile sowie des „Fun-Runs“ ein.

Insgesamt 155 Kinder wurden im vergangenen Jahr im Anfängerschwimmen und 83 in Fortgeschrittenenkursen ausgebildet. An Rettungsschwimmkursen nahmen 38 Menschen teil und 56 am Behindertenschwimmen in Kooperation mit dem Stift Tilbeck.

Die Feier zum 20-jährigen Bestehen der Aktion „ DLRG im Kindergarten“ war ein weiterer Höhepunkt 2019. Elke Drewer und Tanja Strotmann, die seit Anfang an dabei sind, sich regelmäßig fortbilden und bereits 2124 Kinder mit der Aktion an die Gefahren am und im Wasser herangeführt haben, werden inzwischen von Lara Drewer, Volkmar Brockhausen und Malte Bertelmann unterstützt. 2019 besuchten 87 angehende Schulkinder aus sieben Kindertagesstätten die DLRG und ihr Maskottchen Nobbi, um sich auch an einem eigens geschriebenen Puppenspiel zu erfreuen und die Handpuppe Hannah kennenzulernen. Die Aktion der Ortsgruppe ist einzigartig im Münsterland.

„Dies ist alles nur möglich, weil wir so viele aktive Mitglieder haben, die uns unterstützen“, bedankte sich Brockhausen.

Der Vorstand wurde für seine gute Arbeit im vergangenen Jahr entlastet und der neue Jugendvorsitzende Malte Bertelmann in seinem Amt bestätigt. Volkmar Brockhausen gab weitere Veränderungen im Vorstand bekannt: Daniel Possenriede wird zukünftig als Beisitzer den Vorstand im Bereich „Einsatz“ unterstützen. Elisabeth Thier wurde zusätzlich als Mitarbeiterin des Vorstandes berufen, um den Bereich „Ausbildung“ weiter zu unterstützen.

„Ich möchte dem Vorstand auch einmal von unserer Seite ein Dankeschön aussprechen. Als Kassenprüfer haben wir einen kleinen Einblick bekommen, dass das ein weites Feld ist. Wir haben gehört, dass auch viele Anforderungen auf so einen Verein, der ehrenamtlich geführt wird, und auf uns zukommen“, gab Petra Höfken ein passendes Schlusswort für die Versammlung im Namen aller.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7222441?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker