Kanalanschlüsse und Trinkwasserleitungen werden ab März erneuert
Sanierung der Schützenstraße startet

Havixbeck -

Die Schützenstraße wird in den kommenden Monaten zur Großbaustelle. Anfang März starten die Arbeiten zur Erneuerung der Kanalanschlussleitungen und der Trinkwasserleitungen.

Samstag, 15.02.2020, 14:00 Uhr aktualisiert: 16.02.2020, 15:22 Uhr
In drei Bauabschnitten werden im Verlauf der Schützenstraße Kanalanschlussleitungen und Trinkwasserleitungen sowie die Asphaltdecke der Fahrbahn erneuert. Anfang März geht es los.
In drei Bauabschnitten werden im Verlauf der Schützenstraße Kanalanschlussleitungen und Trinkwasserleitungen sowie die Asphaltdecke der Fahrbahn erneuert. Anfang März geht es los. Foto: Ansgar Kreuz

Die Schützenstraße wird in den kommenden Monaten zur Großbaustelle. Anfang März starten die Arbeiten zur Erneuerung der Kanalanschlussleitungen und der Trinkwasserleitungen. Einstellen müssen sich Verkehrsteilnehmer und Anwohner auf Umleitungen und Beeinträchtigungen. Voraussichtlich Ende Oktober sollen die Bauarbeiten, zu denen auch die Erneuerung der Asphaltdecke gehört, abgeschlossen sein.

Es ist der zweite Anlauf für die umfangreichen Erneuerungsarbeiten. Ursprünglich sollte die Maßnahme bereits im vergangenen Jahr durchgeführt werden. Allerdings lag das damalige Ausschreibungsergebnis deutlich über dem kalkulierten Kostenrahmen. Ende des vergangenen Jahres haben die Gemeinde Havixbeck und die Gelsenwasser AG die Bauleistung erneut gemeinsam ausgeschrieben. Nach Abschluss des Vergabeverfahrens wurde die Baufirma inzwischen beauftragt.

Ausgelöst wurde das Gesamtprojekt durch den Kreis Coesfeld als Straßenbaulastträger, der die Asphaltdecke der Schützenstraße ab dem Kreisverkehr Münsterstraße/Josef-Heydt-Straße in Richtung Ortsausgang bis zur Höhe des Netto-Marktes erneuern will. Diese Strecke ist rund 1,2 Kilometer lang.

Durch die Gemeinde Havixbeck wurde im Vorfeld der Straßensanierung der in der Straße liegende Abwasserkanal optisch auf Schäden untersucht. „Wie die Kanaluntersuchungen gezeigt haben, müssen einige Grundstücksanschlussleitungen, ausgehend vom Hauptkanal bis zur Grundstücksgrenze, aufgrund von Rissen, Undichtigkeiten, Versätzen und anderem saniert werden“, erläutert Patrick Veens von der Gemeindeverwaltung.

Im Rahmen ihres Erneuerungsplans für Haupt- und Zubringerleitungen wird die Gelsenwasser AG tätig. Auf einer Länge von insgesamt 900 Metern ersetzt der Trinkwasserversorger die vorhandene Graugussleitung aus dem Jahr 1966 gegen einen neue Gussleitung, die einen Durchmesser von 30 Zentimeter aufweist.

„Das Bauvorhaben ist in drei zeitliche und räumliche Bauabschnitte unterteilt. Für die Durchführung der Maßnahme ist in jedem Bauabschnitt eine Vollsperrung vorgesehen“, erklärt Patrick Veens. Nach Fertigstellung werde der jeweilige Bereich wieder für den Verkehr freigegeben. Zugänge und Zufahrten seien während der Bauzeit nur eingeschränkt nutzbar. Fahrzeuge müssten jeweils außerhalb des gesperrten Bauabschnittes geparkt werden.

„Rettungskräfte können jederzeit die Wohnhäuser erreichen, insbesondere in den Abend- und Nachtstunden“, so Patrick Veens. Eine weiträumige Umleitung werde entsprechend ausgeschildert.

„Alle Anlieger der Schützenstraße werden bezüglich der bevorstehenden Maßnahme gesondert informiert“, kündigte Patrick Veens an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7260622?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Manolito Schwarz im Recall-Finale
Manolito Schwarz
Nachrichten-Ticker