Bunte Altweiberparty der kfd
Meerjungfrauen tauchen im Stiftsdorf auf

Hohenholte -

Für ihre Altweiberparty hatte sich die Theatergruppe der kfd Hohenholte am Donnerstagnachmittag mächtig ins Zeug gelegt.

Freitag, 21.02.2020, 16:14 Uhr aktualisiert: 21.02.2020, 16:56 Uhr
Als Meerjungfrauen verkleidet verbreiteten die Darstellerinnen auf der Bühne reichlich gute Laune und animierten die Närrinnen im Hohenholter Pfarrheim zum Schunkeln.
Als Meerjungfrauen verkleidet verbreiteten die Darstellerinnen auf der Bühne reichlich gute Laune und animierten die Närrinnen im Hohenholter Pfarrheim zum Schunkeln. Foto: Kerstin Adass

Für ihre Altweiberparty hatte sich die Theatergruppe der kfd Hohenholte am Donnerstagnachmittag mächtig ins Zeug gelegt. Das Pfarrheim Hohenholte, welches normalerweise in nüchternen Weiß- und Grautönen und mit minimalistischen Holzmöbeln bestückt auftritt, war in eine Karnevalslandschaft verwandelt worden. Die Musik, die zwischen den Sketchen der Theatergruppe aus den Lautsprechern drang, übertönte so manches Gespräch. Die kfd-Frauen hatten den Raum mit Luftballons und Girlanden geschmückt und eine Bühne aufgebaut, die mit ihrer Größe den Blick automatisch nach vorne lenkte.

Altweiberparty der kfd Hohenholte

1/19
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass
  • Beste Unterhaltung bot die Theatergruppe der kfd Hohenholte bei der Altweiberparty.

    Foto: Kerstin Adass

In ihren aufwendig gestalteten Meerjungfrauenkostümen stand die Theatergruppe ihrem Publikum bei der Verkleidung in nichts nach. Auch die Kostüme und Requisiten für die Stücke wirkten bis ins Detail durchdacht und verliehen den Schauspielerinnen eine große Glaubwürdigkeit. Besonders die moderierende kfd-Meerjungfrau fühlte sich sichtlich wohl in ihrer Rolle. In gespielter Verwirrung verwechselte sie Wasser mit Wodka und begann, im Sinne der Flüssigkeitszufuhr, gewissenhaft die Flasche zu leeren.

Die vorgetragenen Sketche, die neben den obligatorischen Witzen auch einige satirische Elemente enthielten, sorgten bei den Närrinnen für viel Gelächter. In „Urlaub am Bodensee“ wurde das stereotypische Bild einer deutschen Familie aufgegriffen: Das Kind muss mal und ist mit der Situation gänzlich unzufrieden, der Vater schaut begeistert durch sein Fernglas, trägt zur Unterhaltung aber eher wenig bei. Schließlich äußert die gestresste Mutter einen Satz, der die deutsche Mentalität zynisch zusammenfasst: „Nein, du bekommst kein Eis. Mama hat gekochte Eier eingepackt.“

Während in „Immer diese Fremdwörter“ ein Ehepaar mit den Irrungen und Wirrungen der Sprache kämpfte („Hektor, das ist doch ein Flächenmaß.“ „Nein, Liebling, Hektor ist der griechische Held.“ „Ach, ja. So wie Castor und Brillux.“), bissen sich einige Senioren in „PC-Kurs für Rentner“ die Zähne an der modernen Technik aus. „Wer sagt, Lernen im Alter sei einfach, der vertut sich“, lautete das Fazit der verzweifelten Lehrerin.

Sehr viel Applaus bekam der „Hüte-Tanz“, in dem vier Schauspielerinnen zeigten, wie vielseitig ein scheinbar langweiliges Requisit verwendet werden kann. Untermalt von einem Liederzusammenschnitt, der von „Eye of the Tiger“ über die Filmmusik zu „Herr der Ringe“ bis zum klassischen Karnevalslied führte, tanzten und mimten die Schauspielerinnen mit viel Enthusiasmus.

Eine kfd-Frau stand grinsend daneben und berichtete von den harten Proben: „Die vier haben ewig daran geübt und konnten sich jedes Mal nicht mehr einkriegen vor Lachen.“

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7280404?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker