Spendenübergabe an die Feuerwehr
Digitale Karte für schnellen Überblick

Havixbeck -

Mit dem neuen Softwaremodul „Lagekarte“ für ihr Einsatzlageprogramm ist die Freiwillige Feuerwehr Havixbeck nun bei Großschadenslagen und komplexeren Einsätzen besser gerüstet.

Samstag, 29.02.2020, 20:00 Uhr
Übergabe des Softwaremoduls „Lagekarte“ und der 100 Mützen an die Feuerwehr (v.l.): Sparkassen-Filialdirektor Carsten Fischer, Andre Rust, Sophia Mühlenkamp, Laura Lappe, Christian Menke (Leiter der Feuerwehr) und Fachbereichsleiterin Monika Böse.
Übergabe des Softwaremoduls „Lagekarte“ und der 100 Mützen an die Feuerwehr (v.l.): Sparkassen-Filialdirektor Carsten Fischer, Andre Rust, Sophia Mühlenkamp, Laura Lappe, Christian Menke (Leiter der Feuerwehr) und Fachbereichsleiterin Monika Böse. Foto: Ansgar Kreuz

Die Digitalisierung schreitet bei der Freiwilligen Feuerwehr Havixbeck weiter voran. Mit Unterstützung der Sparkasse Westmünsterland wurde jetzt das zusätzliche Softwaremodul „Lagekarte“ für das Einsatzlageprogramm angeschafft. Die anfallenden jährlichen Lizenzgebühren übernimmt die Gemeinde.

„Das Modul ‚Lagekarte‘ liefert bei Großschadenslagen schnell Informationen zum Beispiel über Stellflächen für die Einsatzfahrzeuge, Zuwegungen oder Hydranten“, erläutert Andre Rust von der Arbeitsgruppe „Information und Kommunikation“ der Feuerwehr . Gesteuert wird das Programm aus dem Einsatzleitwagen oder der Leitstelle im Feuerwehrgerätehaus. Beim Blick auf den Bildschirm können sich die Einsatzkräfte so schnell eine Überblick über die Lage verschaffen.

Außerdem ermöglichten Sparkasse und Gemeinde den Kauf von 100 Mützen für die Einsatzabteilung. „Die Dinger sind richtig Gold wert“, bedankte sich der Leiter der Feuerwehr, Christian Menke. Wenn bei Einsätzen kein Helm erforderlich ist, wird auf die bequemeren Mützen als wärmende Kopfbedeckung zurückgegriffen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7301495?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker