Neue Ideen für die Zeit ohne Gottesdienste
Video-Botschaften aus der Kirche

Havixbeck -

In Zeiten der Corona-Pandemie geht die Pfarrgemeinde St. Dionysius neue Wege, um den Glauben und das Gemeindeleben weiterhin erlebbar zu machen. In den Kirchen in Havixbeck und Hohenholte gibt es täglich neue Impulse. Auch über das Internet finden Aktionen statt.

Samstag, 21.03.2020, 10:00 Uhr
Die Türen der Kirchen in Havixbeck und Hohenholte sind weiter geöffnet. Verschiedene Aktionen geben dort Anregungen während Zeit ohne öffentliche Gottesdienste. Pastoralreferent Jens König-Upmeyer filmt unter anderem Online-Impulse mit dem Smartphone.
Die Türen der Kirchen in Havixbeck und Hohenholte sind weiter geöffnet. Verschiedene Aktionen geben dort Anregungen während Zeit ohne öffentliche Gottesdienste. Pastoralreferent Jens König-Upmeyer filmt unter anderem Online-Impulse mit dem Smartphone. Foto: Ansgar Kreuz

Öffentliche Gottesdienste werden zurzeit wegen der Corona-Pandemie zwar nicht gefeiert, geöffnet bleiben die Türen der Pfarrkirche St. Dionysius in Havixbeck und der Stiftskirche St. Georg Hohenholte aber dennoch. Täglich bietet die Pfarrgemeinde in beiden Gotteshäusern neue Impulse, die den Glauben und das Gemeindeleben unter den veränderten Bedingungen erlebbar machen.

„Nachdem wir in den vergangenen Tagen die verschiedensten Aktionen absagen mussten, haben wir uns ein paar Gedanken gemachte“, berichtet Pastoralreferent Jens König-Upmeyer für das Seelsorgeteam. „Vier neue Aktionen haben wir entwickelt, zu denen wir alle Interessierten herzlich einladen möchten.“ Angebote für alle Altersgruppen sind entstanden.

Vier neue Aktionen haben wir entwickelt, zu denen wir alle Interessierten herzlich einladen möchten.

Jens König-Upmeyer

Die Kinder sind eingeladen, ihre Lieblingsbibelstelle darzustellen. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Es kann gemalt, gebastelt oder etwas fotografiert werden, um auf diese Weise den Text neu darzustellen. „Alle Ergebnisse sind gerne gesehen“, freut sich Jens König-Upmeyer auf viele Beiträge. Die Ergebnisse können als Bilder oder Fotos im Chorraum der Kirchen ausgelegt werden.

Außerdem besteht die Möglichkeit, Bilder digital einzusenden an Jens König–Upmeyer, E-Mail: koenig-upmeyer@bistum-muenster.de. Diese Werke werden dann auf der Homepage der Pfarrgemeinde St. Dionysius und St. Georg veröffentlicht. Unter allen Einsendungen werden drei Beiträge mit Geschenk-Gutscheinen von Marketing Havixbeck über je 20 Euro prämiert.

Auf den Altären von St. Dionysius und St. Georg liegt das Evangeliar. Aufgeschlagen sind die Lesungstexte des jeweiligen Tages. Daneben liegen ein kurzer Impuls und ein Gebet bereit. „Die Zettel sind bereits alle vergriffen“, freut sich Jens König-Upmeyer beim Besuch in St. Dionysius am Freitagmittag, dass dieses Angebot offensichtlich schon guten Anklang findet.

„Impuls zum Sonntag“

Zum Wochenende gibt es den „Impuls zum Sonntag“. Der Erste steht unter der Frage: „Wofür bin ich dankbar?“ Über ein „Mentimeter“ können die Gläubigen ihre Anliegen online über die Homepage der Kirchengemeinde mit einbringen.

Um 7, 12 und 18 Uhr läuten täglich die Angelusglocken zum Gebet. Die Seelsorger laden dazu ein, sich dann im übertragenen Sinne zu verabreden, „auf Abstand und doch ganz nah, von zu Hause aus miteinander“. Vorschläge für Gebete liegen in den Kirchen aus und sind auf der Homepage zu finden.

Nutzen will das Seelsorgeteam auch die modernen Kommunikationsmöglichkeiten. Auf der Homepage und bei Facebook haben Pfarrer Siegfried Thesing und Pastoralreferent Jens-König Upmeyer erste Online-Impulse in Form von Videos eingestellt. „Wir sind gespannt, wie die kurzen Filme ankommen und wie die Rückmeldungen sind“, sagt der Pastoralreferent. Wie die anderen neuen Ideen auch, sollen die Online-Impulse ein Weg sein, miteinander in Kontakt zu bleiben und zu treten.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7337062?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker