Abiturvorbereitungen an der AFG
Ungewissheit begleitet das Lernen

Havixbeck -

Früher als geplant erlebten die Abiturienten der Anne-Frank-Gesamtschule wegen der Corona-Pandemie ihren letzten Schultag – ungewollt. Zwei AFG-Abiturienten, Beyza Nur Caput und Sebastian Splitthoff, berichten im Interview, wie sie sich auf ihre Prüfungen vorbereiten.

Mittwoch, 25.03.2020, 18:51 Uhr aktualisiert: 25.03.2020, 20:42 Uhr
Einen Zeitplan für das Lernen hat sich Sebastian Splitthoff gemacht. Zwischendurch treibt er Sport zur Auflockerung.
Einen Zeitplan für das Lernen hat sich Sebastian Splitthoff gemacht. Zwischendurch treibt er Sport zur Auflockerung. Foto: AFG

Seit fast zwei Wochen ist die Anne-Frank-Gesamtschule ( AFG ) aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen. Besonders hart trifft die Abiturienten das derart abrupte Ende ihrer Schulzeit. Im Interview schildern zwei AFG-Abiturienten, Beyza Nur Caput und Sebastian Splitthoff, wie sie mit der Situation und offenen Fragen umgehen.

 

Euer letzter Schultag entpuppte sich erst im Nachhinein als solcher. Wie war die Stimmung in eurer Jahrgangsstufe, als langsam deutlich wurde, dass es Schulschließungen geben könnte?

 

Sebastian: An dem Tag hatten sowieso viele Schüler frei aufgrund ihrer Freistunden. Es gab in der Mitte der letzten Stunde eine Durchsage und die Info stand sofort auf „IServ“, sodass alle Schüler informiert wurden. Direkt im Anschluss an die Verkündung flogen die ersten Nachrichten in die Stufengruppe ein, dass es sehr schade sei, dass man jetzt nicht die Möglichkeit hatte, mit allen Mitschülern den Tag zu genießen beziehungsweise sich zu verabschieden.

Beyza Nur Caput lernt an ihrem Schreibtisch für die Abiturprüfungen. Gemeinsames Lernen findet per Telefonkonferenz oder via Internet statt.

Beyza Nur Caput lernt an ihrem Schreibtisch für die Abiturprüfungen. Gemeinsames Lernen findet per Telefonkonferenz oder via Internet statt. Foto: AFG

Beyza: Für einige Schüler wurde es emotional und manche wollten ein offizielles Ende und trafen sich am Abend. Weltweit teilen Schüler ihre Freude über die „verlängerten“ Ferien über die sozialen Netzwerke, wohingegen wir um die letzten gemeinsamen Tage trauern.

Nun ist die Schule seit über einer Woche geschlossen. Sind – eventuell stattfindende – Abiturfeiern noch ein Thema?

 

Sebastian: Noch wird an der Organisation der Projekte wie Abiball , Abishirts oder Abizeitung weitergearbeitet. Bisher gab es noch keine Mitteilung, dass der Abiball ausfällt. Natürlich wäre es sehr schade, wenn er nicht stattfindet, aber bei der jetzigen Lage ist es nur vernünftig, die Gesundheit der Menschen höher zu stellen als den Abiball.

Beyza: Die Mottowoche „Tag X“ ist durch das Basteln der Kostüme und der großen Vorfreude eines der spaßigsten Ereignisse, weshalb deren Ausfall sich wie ein zerplatzter Traum anfühlt. Die schlimmsten Szenarien von Zeugnisvergaben und Abi­bällen werden in den sozialen Netzwerken geteilt, um auf der einen Seite Enttäuschung zu zeigen und auf der anderen Seite die Situation mit Humor zu nehmen.

Alle – Lehrer wie Schüler – arbeiten derzeit im Homeoffice. Wie organisiert ihr persönlich euren Tagesablauf?

 

Sebastian: Ich habe mir einen Zeitplan erstellt mit den Themen beziehungsweise Fächern, die ich aufarbeiten oder wiederholen muss. Die Aufgaben, die wir von den Lehrern bekommen, bearbeite ich dementsprechend. Und um nicht den ganzen Tag am Schreibtisch zu sitzen, mache ich ein paar Sporteinheiten.

Beyza: Durch die von Lehrern zugeschickten Materialien beschäftigt man sich in erster Linie mit den Aufgaben. Durch die Abgabefristen entsteht schlussfolgernd automatisch ein Zeitplan. Einige von uns gehen ihrem Nebenjob und Hobbys, die noch durchgeführt werden können, nach. So etwas ermöglicht eine Tagesstruktur. Durch die freie Zeit und das selbstständige Lernen kann man individuell im eigenen Tempo und zur selbst gewählten Zeit lernen, jedoch kann man schnell in den Ferienmodus verfallen. . .

Wie erlebt ihr das eigenverantwortliche Lernen?

Sebastian: Das eigenverantwortliche Lernen funktioniert recht gut. Die Abiturprüfung bezieht sich auf die Q1 und Q2, weshalb man großteils bekannte Themen wiederholt. Es ist schade, dass in manchen Fächern noch ein paar kleine Themen gefehlt haben, die man nun selber erarbeiten muss. Die Kommunikation zu den Lehrern ist zwar über unsere Schulmailadresse möglich, nur leider ist es nicht möglich, Fragen per Mail so ausführlich zu klären wie im Unterricht.

Inwiefern ist es euch – unter Beachtung der nötigen Abstandsregelung – möglich, Lerngruppen zu organisieren?

 

Sebastian: Lerngruppen an sich fallen leider so wie man sie kennt weg. Wenn man mit anderen Mitschülern ein Thema diskutieren möchte, geht das allerdings auch notfalls über Skype. Bei mehreren wird es dann unübersichtlich.

Beyza: Bei Aufgaben, die in der Gruppe gelöst werden können, entscheidet man sich für eine Telefonkonferenz, die bei guter Internetverbindung ein Erfolg werden kann.

Wenn ihr an das Abitur denkt, was überwiegt: Optimismus oder Pessimismus?

 

Sebastian: Weder noch. Es ist eher die Ungewissheit, was passiert. In nächster Zeit sind alle Veranstaltungen schon abgesagt. Es ist ungewiss, ob der Prüfungstermin verschoben wird, die Prüfungen angepasst werden wegen des verkürzten Schuljahres oder dass das Abitur dezentral geschrieben wird, weil bisher die Zahl der Infizierten in den unterschiedlichen Regionen steigt. Bisher muss man aber davon ausgehen, dass sie an dem Termin geschrieben werden. Und somit muss auch in der nächsten Zeit weiterhin gelernt werden wie zuvor auch. Wenn der Termin verschoben würde, müsste man seinen Lernzyklus anpassen und die fokussierte Anspannung geht dadurch verloren.

Beyza: Da stimme ich Sebastian zu 100 Prozent zu. Zusätzlich verliert man an Freude, da man gemeinsam die Zeit meistern wollte, was durch die Isolierung nicht möglich ist. Es ist nicht nur unser Abitur betroffen, denn das ganze Leben kreist um das Virus und wir Menschen sollten nicht vergessen, das Leben so gesund wie möglich zu leben und uns nicht von der Panik mitziehen zu lassen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7343612?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker