CDU-Gemeindeverband zur Corona-Pandemie
Die Solidarität macht stolz, hier zu leben

Havixbeck -

„Alle leisten in unserer Gemeinde aktuell Außergewöhnliches. Es ist an der Zeit D a n k e zu sagen“, so Andreas Lenter und Thorsten Webering für den CDU-Gemeindeverband Havixbeck.

Samstag, 18.04.2020, 07:02 Uhr aktualisiert: 19.04.2020, 17:19 Uhr
Teilnehmer der Danke-Aktion: (von oben links) Andreas Lenter, Christian Albrecht, Anke Leufgen, Mechthild Volpert-Bertling, Thorsten Webering und Marc Henrichmann.
Teilnehmer der Danke-Aktion: (von oben links) Andreas Lenter, Christian Albrecht, Anke Leufgen, Mechthild Volpert-Bertling, Thorsten Webering und Marc Henrichmann. Foto: CDU-Gemeindeverband

Seit Wochen bewegt uns nur ein Thema: Corona. Das Bundeskabinett und die Ministerpräsidenten der Länder haben in dieser Woche zwar Maßnahmen für einen ersten Schritt zurück in die Normalität beschlossen, das Kontaktverbot wurde jedoch bis zum 4. Mai verlängert. Es gilt die Gesundheit zu schützen und unserer Wirtschaft und Gesellschaft eine Perspektive zu geben. Es heißt jetzt weiterhin Distanz zu halten.

Und gerade vor dem Hintergrund der Einschnitte, die wir alle im Alltag spüren, rückt das menschliche Miteinander in den Fokus. „In dieser Zeit, in der wir um unsere Gesundheit fürchten, in der Mitmenschen erkranken und gar versterben, darf es nicht um den Kommunalwahlkampf gehen. Alle leisten in unserer Gemeinde aktuell Außergewöhnliches. Es ist an der Zeit D a n k e zu sagen“, so Andreas Lenter und Thorsten Webering für den CDU-Gemeindeverband Havixbeck.

Daher sagen wir: Danke den Menschen in systemrelevanten Berufen, Rettungssanitätern, Ärzten, Physiotherapeuten, Pflegern, Apothekern, Krankenschwestern, Arzthelferinnen und Hebammen. Sie alle riskieren eine Ansteckung und setzen sich für unsere Gesundheit ein.

Danke an unsere flexiblen Einzelhändler und deren Mitarbeiter, die die Aktion „Havixbeck bringt‘s“ initiiert haben und an die Kunden, die den lokalen Einzelhandel unterstützen. Danke den Einkaufsinitiativen, Nachbarschaftshilfen und den Mitstreitern der Aktion „Essen auf Rädern“. Danke den Zustellern, den Lagerarbeitern, den Lkw-Fahrern und den Mitarbeitern im Einzelhandel, die für Nachschub sorgen.

Danke allen Chefs, die Home-Office ermöglichen und allen Eltern, die Zuhause online arbeiten und alles geben, um Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Danke den Kindern und Jugendlichen, die ihren Alltag komplett neu meistern.

Danke an alle Lehrer, die per Videoschalte Unterricht anbieten.

Danke an alle Mitarbeiter und Ehrenamtliche, die sich im Stift Tilbeck und in den Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen engagieren.

Danke den Mitarbeitern im Marienstift und den Bewohnern für das Verständnis der sozialen Distanz in dieser Corona-Zeit. Danke an die Teams der Kirchengemeinden für die Online-Impulse und Begleitung während der Karwoche und zu Ostern.

Danke der Polizei und der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr sowie den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung. Danke an unsere Handwerker, auf die wir in Krisenzeiten bauen können. Danke an die Havixbecker WN-Lokalredaktion für die Berichterstattung.

„Die Solidarität, die wir erleben, ist außergewöhnlich. Sie macht einen stolz hier zu leben und macht unsere Gemeinde weiterhin lebenswert. Die Heldinnen und Helden der Corona-Pandemie sind viele Bürger. Daher sagen wir Danke“, so Thorsten Webering, Bürgermeisterkandidat der CDU .

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7374207?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker