Blasorchester: Neuer Konzerttermin
„Havixbeck L874“ wird in Coesfeld erstmals aufgeführt

Havixbeck -

Dirk Annema, Dirigent des Sinfonischen Blasorchesters Havixbeck, reist normalerweise zu den wöchentlichen Proben mit dem Wohnmobil aus den Niederlanden in die Baumberge-Gemeinde. Diese Fahrten beschreibt er in seiner Komposition „Havixbeck L874“, die im Herbst erstmals aufgeführt wird.

Montag, 04.05.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 04.05.2020, 15:38 Uhr
Das Blasorchester Havixbeck spielt am 21. November im Konzerttheater Coesfeld.
Das Blasorchester Havixbeck spielt am 21. November im Konzerttheater Coesfeld. Foto: Maxi Krähling

Mit dem Motto „Freiheit“ ist das Sinfonische Blasorchester Havixbeck musikalisch in das Jahr gestartet. Im Januar haben die Musiker unter der Leitung von Dirigent Dirk Annema die voll besetzte St. Dionysius Kirche mit Werken zu dem Thema begeistert. Niemand ahnte zu dem Zeitpunkt, welche Bedeutung dieser Begriff bald bekommen würde, berichtet das Orchester in einer Pressemitteilung.

Auch das Blasorchester ist von Konzertabsagen und erschwerter Probenarbeit betroffen. Am kommenden Samstag (9. Mai) sollte es „In 80 Takten um die Welt“ in der Konzerthalle Coesfeld gehen. Diese musikalische Weltreise ist – wie jegliche Reiseunternehmungen – vorerst abgesagt worden. Der neue Termin des Konzerts ist am 21. November um 19.30 Uhr. Die gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Zum Konzertprogramm in Coesfeld wird auch das Musikstück „Havixbeck L874“, komponiert vom Dirigenten Dirk Annema, aufgeführt. Er beschreibt darin seine Fahrt aus den Niederlanden zu den wöchentlichen Proben in Havixbeck. Seit einigen Wochen kommt Annema nicht mehr mit seinem Wohnmobil über die Landstraße 874, sondern über das Internet zu den Musikern. Mit digitalen Inhalten wie Hörproben, Play Alongs und Vorspielen wird das Selbststudium in den eigenen vier Wänden angereichert. Die Digitalisierung gibt auch hier viele Möglichkeiten, damit der Orchesterbetrieb und der Kontakt nicht leiden müssen.

Aber dennoch ist ein Orchester die Gemeinschaft der Musiker. Die Mitglieder des Sinfonischen Blasorchesters und Annema hoffen, dass bald wieder ein gemeinsames Musizieren möglich ist. Dass die Hoffnung aktuell ein großer Bestandteil eines jeden ist, inspiriert derzeit auch die Planung und Suche der Konzertliteratur für die Kirchenkonzerte im Winter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7393874?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker