Sonderausstellung 75 Jahre nach Kriegsende im Sandstein-Museum
Befreiung und Neuanfang nach 1945

Havixbeck -

Am 8. Mai jährt sich das Ende des Zweiten Weltkriegs zum 75. Mal.

Donnerstag, 07.05.2020, 16:19 Uhr
Die Ausstellung wird am Freitag im Sandstein-Museum eröffnet.
Die Ausstellung wird am Freitag im Sandstein-Museum eröffnet. Foto: Kreis Coesfeld

Am 8. Mai jährt sich das Ende des Zweiten Weltkriegs zum 75. Mal. Das haben die Kreis-Kulturabteilung und die Kulturbeauftragten der kreisangehörigen Städte und Gemeinden zum Anlass genommen, eine gemeinsame Ausstellung anzubieten: Ab heute werden unter dem Titel „1945 – Befreiung und Neuanfang im Kreis Coesfeld“ wichtige Aspekte der letzten Kriegstage und der Nachkriegszeit im Baumberger-Sandstein-Museum thematisiert. Die Ausstellung, die von einer fachübergreifenden Arbeitsgruppe erarbeitet wurde, geht anschließend auf Wanderschaft durch das Kreisgebiet.

Thematisch im Mittelpunkt stehen die allgemeine Lage am Kriegsende, der Wiederaufbau der Städte und die beginnende Demokratisierung, aber auch das Schicksal der Heimatlosen und Ostvertriebenen sowie die Situation der beiden christlichen Kirchen. Ausdrucksstarke Fotos der „Trümmergesellschaft“ bebildern die Präsentation.

Das Vorbereitungsteam – bestehend aus Martin Bußkamp (Ascheberg), Dr. Joachim Eichler (Havixbeck), Markus Kleymann (Kreis Coesfeld, nun Senden), Kreisarchivarin Ursula König-Heuer sowie Benedikt Helmich (kath. Kirche) und Thorsten Melchert (ev. Kirche) – freut sich, dass die Ausstellung wie geplant an der ersten Station starten kann. „Wir finden es wichtig, dass dieses Kapitel der Geschichte aufgegriffen und präsentiert wird“, so Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr.

Das Sandstein-Museum ist von 11-18 Uhr geöffnet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7399941?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker