SPD fordert die Eintrittspreise zu senken
„Angebot in den Ferien ist sicherzustellen“

Havixbeck -

Die Öffnung des Freibads Havixbeck erregt die Gemüter. Die Zeiten und die verschiedenen Zugangskarten kommen bei den Besuchern nicht gut an.

Montag, 15.06.2020, 17:32 Uhr aktualisiert: 16.06.2020, 17:12 Uhr
Gerade in den Sommerferien ist das Havixbecker Freibad ein idealer Ort, um sich zu betätigen und sich mit Freunden zu treffen.
Gerade in den Sommerferien ist das Havixbecker Freibad ein idealer Ort, um sich zu betätigen und sich mit Freunden zu treffen. Foto: WN-Archiv

Per Dringlichkeitsbeschluss in der letzten Bauausschusssitzung am 28. Mai wurde von der Gemeindeverwaltung eine Vorlage zur Öffnung des Freibades vorgelegt. Eine vorherige Wertung und Kenntnisnahme durch die Fraktionen konnten nicht stattfinden, heißt es in der Pressemitteilung der SPD-Fraktion.

Aufgrund dieser Vorlage fand dann eine Abstimmung dazu statt. „Den Vorschlag der SPD-Fraktion zu geänderten Eintrittspreisen haben die anderen Fraktionen aus CDU , FDP und Grünen nicht mitgetragen“, erklärt SPD-Ratsmitglied Fred Eilers die Sachlage.

Wie sich jetzt aber zeige, sei der Verzicht auf Saisonkarten nicht zielführend. Viele Bürgerinnen und Bürger liefen dagegen Sturm und verstünden nicht, weshalb man gerade diese Möglichkeit der Nutzung des Freibades nehme, wobei sie doch eigentlich die Unterstützer der Bäder seien.

Bei genauer Betrachtung der Umstände in Coronazeiten hätte gerade die Ausgabe von Saisonkarten viele Bedürfnisse befriedigt und auch unter Umständen zu weniger Verwaltungsaufwand geführt. „In dem Zusammenhang ist noch einmal darauf hinzuweisen, dass gerade jetzt ein Angebot in den Sommerferien notwendig und wichtig ist. Viele Familien haben nicht die Möglichkeiten wegzufahren“, so die SPD-Fraktion.

Des Weiteren seien auch die Öffnungszeiten für Frühschwimmer anzupassen. Bei weniger Badbenutzern und den veränderten Coronaeinschränkungen ab dem 15. Juni, dem gestrigen Montag, müsse es möglich sein, auch die Zeiten anzupassen.

Daher schlägt die SPD-Fraktion vor, neben der Ausgabe von Saisonkarten zu einem verminderten Preis, auch die anderen Eintrittspreise zu verringern. „Des Weiteren ist es wichtig, die in der Vorlage nicht berücksichtigte Ferienkarte für Kinder und Jugendliche, weiter anzubieten. Dementsprechend bitten wir auch die anderen Fraktionen um ihre Zustimmung. Es kann nicht sein, dass die Gemeinde Havixbeck sich familienfreundlich gibt, aber anders handelt“, so die Sozialdemokraten.

Für den Haushalt der Gemeinde Havixbeck sei ein Fehlen von Eintrittsgeldern aus dem Freibad nicht tragisch und kann verkraftet werden, erklärt Fred Eilers.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7451286?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker