Premiere begeistert Publikum
Jazz im blühenden Museumsgarten

Havixbeck -

Mit einem Konzert der Musiker Manfred Wordtmann, Martin Speight und Jürgen Knautz startete die neue Musikreihe „Jazz um Drei im Grünen“ des Kulturforums Arte im Garten des Sandstein-Museum. Das Publikum war begeistert.

Dienstag, 23.06.2020, 18:38 Uhr
Den Auftakt der Reihe „Jazz um Drei im Grünen“ gestalteten die Musiker (v.l.) Manfred Wordtmann, Martin Speight und Jürgen Knautz.
Den Auftakt der Reihe „Jazz um Drei im Grünen“ gestalteten die Musiker (v.l.) Manfred Wordtmann, Martin Speight und Jürgen Knautz. Foto: Kulturforum Arte

Premiere feierte die neue Musikreihe „Jazz um Drei im Grünen“ im Garten des Baumberger-Sandstein-Museums. Zum Auftakt spielten die renommierten Jazz-Musiker Manfred Wordtmann , Martin Speight und Jürgen Knautz vor einem begeisterten Publikum.

Die Gäste machten es sich auf der weitläufigen Terrasse des „Cafés Arte “ und im Museumsgarten bequem. Bei Kaffee und Kuchen genossen sie die Kompositionen berühmter Musiker. Passend zur Sommersonnenwende wurde die Musikreihe mit den Klängen von George Gershwins „Summertime“ eröffnet. John Lewis‘ „Afternoon in Paris“ weckte die Sehnsucht zu reisen und Stevie Wonders „You Are the Sunshine of My Life“ ließ die Gäste leise mitsummen.

Das Vogelgezwitscher, das normalerweise die Atmosphäre im Museumsgarten dominiert, musste an diesem Nachmittag zurückstehen. Weiter ging es mit Antonio Carlos Jobims „How insensitive“, Duke Ellingtons „Take the A Train“ und vielen anderen Stücken.

Die mediterran gestaltete Terrasse des Cafés und der Museumsgarten mit seinen üppig blühen Rosen waren an diesem sonnigen Nachmittag eine herrliche Kulisse. Die Gäste konnten gar nicht genug bekommen, Musik und Kulinarik zu genießen. „Es war ein wunderbarer und unvergesslicher Einstand dieser neuen Reihe im Garten des Sandstein-Museums“, berichten die Organisatoren aus den Reihen des Vereins „Kulturforum Arte“.

Schon am kommenden Sonntag (28. Juni) um 15 Uhr wird die Reihe mit Manfred Wordtmann (diesmal am E-Klavier), Bernd Nawrath (Posaune) und einem Special Guest am Bass fortgesetzt.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Musiker wird gebeten. Tischreservierungen im Museumscafé,   0 25 07/15 98.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7464771?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker