Stift Tilbeck: Inklusiver Reiseführer erschienen
Köln ohne Barrieren erleben

Havixbeck -

An einem inklusiven Reiseführer über die Stadt Köln haben Christoph Möllering und Simon Gerdes, die im Stift Tilbeck arbeiten, mitgewirkt. Gemeinsam hat eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung für das Buch die Stadt am Rhein unter die Lupe genommen.

Samstag, 04.07.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 09.07.2020, 18:50 Uhr
Stolz präsentieren Christoph Möllering und Simon Gerdes den Reiseführer über Köln, an dem sie mitgearbeitet haben.
Stolz präsentieren Christoph Möllering und Simon Gerdes den Reiseführer über Köln, an dem sie mitgearbeitet haben. Foto: Stift Tilbeck

Im Alter von zehn Jahren lernten sich Christoph Möllering und Simon Gerdes kennen. Eine Freundschaft, wie sie das Leben schreibt: Als Kind haben die beiden viel Zeit miteinander verbracht und sich irgendwann aus den Augen verloren. Der Zufall hat die beiden im Stift Tilbeck wieder zusammengebracht. Hier sind sie nun Kollegen und die Freundschaft ist seither wieder richtig aufgeblüht.

Und was tun junge Menschen, wenn sie sich gut verstehen und schon vieles miteinander erlebt haben? Sie reisen gemeinsam! So auch im letzten Sommer, als sie angefragt wurden, an einem inklusiven Reiseführer mitzuarbeiten. Für Simon Gerdes stand schnell fest, dass er daran teilnehmen möchte. Und so lag es nicht fern, auch Christoph Möllering dazu zu motivieren. „Wir kennen uns in- und auswendig, helfen uns gegenseitig und wir wissen, worauf es bei uns ankommt“, berichtet Gerdes. „Ein Vorteil für eine solche Reise.“

Die beiden Freunde erlebten fünf Tage gemeinsam mit neun weiteren Menschen mit und ohne Behinderung Köln. Mit Menschen, die sie vorher nicht kannten, aber „wir haben uns alle richtig gut verstanden und haben auch jetzt noch Kontakt mit allen.“ Möllering berichtet mit Begeisterung über die tolle Reisegruppe und das Miteinander in dieser Zeit.

Gemeinsam hat die Gruppe Köln unter die Lupe genommen. Und dieses im wahrsten Sinne des Wortes, denn ihre Aufgabe war es, die Barrierefreiheit der Stadt zu untersuchen. Wie kommt eine Rollstuhlfahrerin die Rolltreppen hoch und runter, wenn sie nicht funktionieren? Wie gelingt der Ampelübergang, wenn jemand nicht sehen kann, und wie fühlt sich für blinde Menschen der Kölner Dom an? Eine große Herausforderung waren auch die geschriebenen Informationen. Sind sie für alle verständlich? All diese Fragen sollten geklärt werden.

Erlebt haben die zwei gebürtigen Billerbecker viel, eine Schifffahrt auf dem Rhein, eine ganz besondere Dombesichtigung, sie haben den Flughafen auf Barrierefreiheit untersucht und sind per 3-D-Brille mit einer Kutsche durch das historische Köln gefahren. An allen Orten haben die beiden erlebt, dass es immer einfach war, Menschen anzusprechen, um Hilfe zu bitten und in Kontakt zu kommen.

Aber auch negative Dinge sind aufgefallen, zum Beispiel, dass Rolltreppen oft nicht funktionieren. Dann musste mit vereinten Kräften kurzerhand die Rollstuhlfahrerin der Reisegruppe die Treppe heruntertragen werden. Für Christoph Möllering zum Beispiel ist die leichte Sprache im Alltag eine große Hilfe, weil die Dinge einfach und anschaulich erklärt werden. Auf seiner Reise hat er festgestellt, dass „die leichte Sprache an vielen Stellen in Köln fehlt, viele Sachen habe ich oft einfach nicht verstanden.“

Während der Ausflüge bestand die Aufgabe der Freunde darin, zu notieren oder auch über ein Audiogerät festzuhalten, was ihnen an den jeweiligen Orten gefallen hat oder wo Barrieren waren, die ein Mensch mit Behinderung nur schlecht überwinden kann.

Die beiden würden so eine Reise sofort noch einmal mitmachen, denn durch ihre Arbeit konnte ein toller, inklusiver Reiseführer entstehen, der auch kritisch Barrieren in den Blick nimmt. Beide sind sich einig: „Dat war schon schön!“

Der Reiseführer ist in einer Kooperation von Svenja Hoffmann, die selbst sieben Jahre im Stift Tilbeck gearbeitet hat, und dem Transfer e.V. entstanden. Gefördert wurde er durch die Aktion Mensch. Der Reiseführer ist erhältlich bei Transfer e.V., E-Mail: roever@transfer-ev.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7479552?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker