Messe auf Burg Hülshoff vom 14. bis 16. August
„Gartenträume“ im Spätsommer

Havixbeck -

An der frischen Luft präsentieren rund 80 Aussteller in der weitläufigen Parkanlage der Burg Hülshoff die neuesten Gartentrends. „Besonders ist in diesem Jahr, dass das Sortiment auf den Spätsommer und Herbst auslegt ist.“

Freitag, 10.07.2020, 18:18 Uhr aktualisiert: 10.07.2020, 18:32 Uhr
Nicht wie üblich am Pfingstwochenende, sondern vom 14. bis 16. August bildet die Burg Hülshoff in diesem Jahr die Kulisse für die Messe „Gartenträume“.
Nicht wie üblich am Pfingstwochenende, sondern vom 14. bis 16. August bildet die Burg Hülshoff in diesem Jahr die Kulisse für die Messe „Gartenträume“. Foto: Marco Steinbrenner

Erholung im eigenen Garten oder auf dem Balkon rückt in diesem Jahr vermehrt an die Stelle eines Urlaubs in anderen Regionen oder fernen Ländern. Da trifft es sich gut, dass die Messe „Gartenräume“ auf Burg Hülshoff in bewährter Weise neue Inspirationen für die Einrichtung des „grünen Wohnzimmers“ liefert. Bedingt durch die Corona-Pandemie rückt die Veranstaltung allerdings vom üblichen Termin am Pfingstwochenende auf den 14. bis 16. August (Freitag bis Sonntag).

An der frischen Luft präsentieren rund 80 Aussteller in der weitläufigen Parkanlage der Burg Hülshoff die neuesten Gartentrends. „Besonders ist in diesem Jahr, dass das Sortiment auf den Spätsommer und Herbst auslegt ist“, kündigt Debra Overhageböck vom Veranstalter aus dem niederländischen Weerselo an. Vorgestellt und zum Kauf angeboten werden Technik und Möbel für den Außenbereich, Pflanzen und Blumenzwiebeln, ausgefallene Gestaltungsideen sowie Dekoration. Beratung durch Gartenexperten und Vorführungen runden das Programm ab.

„Mit dem vorliegenden Hygiene- und Infektionsschutzkonzept kann eine verantwortungsbewusste und sichere Umgebung für Besucher und Aussteller der beliebten Gartenmesse geschaffen werden“, erklärt Debra Overhageböck. Auf die veränderten Rahmenbedingungen reagieren die Veranstalter unter anderem mit verlängerten Öffnungszeiten, zeitversetztem Einlass der Besucher, größerem Abstand zwischen den Ständen, einer vorgegebenen Wegeführung und unterstützenden Markierungen.

Neu ist, dass Eintrittskarten ausschließlich online gekauft werden können und an ein festes Zeitfenster gebunden sind. „Somit können lange Wartezeiten vermieden werden, eine kontaktlose Zahlung wird ermöglicht und die Registrierungspflicht ist gewährleistet“, erläutert Overhageböck. Für Notfälle sei ein Ticketautomat vorhanden, Barzahlung sei allerdings nicht möglich. Der offizielle Ticketverkauf ist bereits gestartet.

Zum ersten Mal wird die Messe „Gartenträume“ gleichzeitig auch im Internet stattfinden. Punkte des Rahmenprogramms werden live übertragen. Außerdem soll das Messegefühl durch interaktive Möglichkeiten in den heimischen Garten befördert werden. „So findet jeder Besucher den richtigen Rat und das nötige Equipment, um den eigenen Gartentraum wahr machen zu können“, ist sich Debra Overhageböck sicher.

Messe „Gartenträume“, 14. bis 16. August, Burg Hülshoff, Öffnungszeiten: Freitag und Samstag von 9 bis 21 Uhr, Sonntag von 9 bis 19 Uhr. An ein Zeitfenster gebundene Eintrittskarten gibt es ausschließlich online unter www.gartentraeume.com. Preise: Erwachsene 9 Euro, Rentner 8 Euro, Kinder 1 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7489132?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker