Weiterentwicklung Rabertshof
Neuer Gemeinderat übernimmt

Havixbeck -

Von der Tagesordnung abgesetzt wurde im Gemeinderat die Weiterentwicklung des Rabertshofs zum Kultur- und Begegnungszentrum. Der neue Gemeinderat und der neue Bürgermeister kümmern sich ab November um das Projekt.

Samstag, 10.10.2020, 18:00 Uhr
An den neuen Gemeinderat wurde das Projekt „Rabertshof“ in der letzten Ratssitzung der fast beendeten Wahlperiode übergeben.
An den neuen Gemeinderat wurde das Projekt „Rabertshof“ in der letzten Ratssitzung der fast beendeten Wahlperiode übergeben. Foto: Maxi Krähling

Die Weiterentwicklung des Rabertshofs zum Kultur- und Begegnungszentrum liegt jetzt in den Händen des neuen Gemeinderates und des neuen Bürgermeisters Jörn Möltgen . Fraktionsübergreifend waren sich die Kommunalpolitiker zu Beginn der Ratssitzung am Donnerstag einig, an diesem Abend keinen Beschluss zur Umsetzung der am Baumberger-Sandstein-Museum geplanten Maßnahmen zu fassen.

Mit 23 Ja-Stimmen und gegen die Nein-Stimme von Bürgermeister Klaus Gromöller wurde der Beratungspunkt auf Antrag von Fred Eilers ( SPD ) von der Tagesordnung abgesetzt. Alle Fraktionen sahen noch Beratungsbedarf, insbesondere zur Betriebskostenprognose und zum Entwurf der Benutzungsordnung, die von der Verwaltung erst wenige Tage vor der Ratssitzung vorgelegt worden war.

„Ich bin etwas überrascht, wir haben unsere Schulaufgaben gemacht“, erklärte Bürgermeister Klaus Gromöller, dass die gewünschten Informationen bereitgestellt worden seien. „Alle Randbedingungen liegen auf dem Tisch. Meiner Ansicht nach ist das Projekt entscheidungsreif.“

„Sehen sie es nicht als Kritik an der Verwaltung“, entgegnete Margarete Schäpers (SPD). Das Thema könne in acht Wochen auch noch weiter beraten werden. Thorsten Webering (CDU) und Dr. Friedhelm Höfener (Grüne) ergänzten, dass der Arbeitskreis Sandstein-Museum die offenen Fragen ebenfalls zunächst abschließend beraten sollte. „Wir wünschen uns, dass eine große Mehrheit für das Projekt stimmt“, hielt auch Friedbernd Krotoszynski (FDP) weitere Beratungen für erforderlich.

„Es geht nicht um meine Person, es geht um ein Zukunftsprojekt für Havixbeck“, unterstrich Bürgermeister Gromöller nochmals aus seiner Sicht die Bedeutung. Umstimmen ließ sich der Rat indes nicht mehr.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7625341?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker