ADFC Havixbeck
Im Einsatz für den Fahrradklimatest

Havixbeck -

Macht das Fahrradfahren in Havixbeck und Hohenholte Spaß? Oder ist es stressig, weil vielleicht so mancher Radweg doch nicht so geeignet ist. Der ADFC möchte das wissen und lädt die Bürger zum „Fahrradklimatest“ ein.

Sonntag, 18.10.2020, 16:28 Uhr
Günther Tecklenborg, Vorsitzender Alfons Lensing und Eduard Fraune (v.l.) vom ADFC Havixbeck informierten die Bürger über den Fahrradklimatest 2020.
Günther Tecklenborg, Vorsitzender Alfons Lensing und Eduard Fraune (v.l.) vom ADFC Havixbeck informierten die Bürger über den Fahrradklimatest 2020. Foto: ADFC Havixbeck

Am Freitag haben Mitglieder des ADFC Havixbeck auf dem Lieselotte-Köhnlein-Platz bei den Märkten interessierte radelnde Havixbecker über den diesjährigen bundesweiten Fahrradklimatest des ADFC informiert und entweder den Fragebogen verteilt oder auf die Möglichkeit hingewiesen, die Fragen auch im Internet zu beantworten.

Der Bogen gibt allen Bürgern die Möglichkeit, sich zum Radfahren in ihrem Ort zu äußern. Macht es Spaß? Ist es stressig? Wie ist der Zustand der Radwege? Wie sicher kann man sich fühlen?

„Auch in und um Havixbeck gibt es Bereiche, die verbesserungswürdig sind oder bei denen eine Verbesserung dringend erforderlich ist. Je mehr Bürger sich an der Umfrage beteiligen, desto klarer wird das Bild und desto größer ist die Chance, dass Mängel beseitigt werden“, betont die ADFC-Ortsgruppe Havixbeck.

Wer also am Freitag bei den Märkten keinen Fragebogen bekommen hat, der sollte im Internet mitmachen auf der Seite „fahrradklima-test.adfc.de“ Die Aktion läuft noch bis zum 30. November 2020 und die Ergebnisse werden für einzelne Städte und Gemeinden ausgewertet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7637751?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker