Welttag des Stotterns
Schluss mit dem Versteckspiel

Havixbeck/Lüdinghausen -

Wer stottert, hat es nicht leicht. Doch es gibt Wege, mit dieser Beeinträchtigung umzugehen. Bettina Graven und Berthold Wauligmann geben Tipps. Von Marion Fenner
Donnerstag, 22.10.2020, 07:09 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 22.10.2020, 07:09 Uhr
Bettina Graven aus Lüdinghausen und Berthold Wauligmann sind Stotterer und gehen damit selbstbewusst um.
Bettina Graven aus Lüdinghausen und Berthold Wauligmann sind Stotterer und gehen damit selbstbewusst um. Foto: Marion Fenner
Wenn der Redefluss plötzlich stockt und das Wort einfach nicht über die Lippen kommt, ist Bettina Graven früher nervös geworden. Dann klappte das flüssige Sprechen erst recht nicht mehr: „Vorstellungsrunden in einer größeren Gruppe waren der Horror.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7642455?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7642455?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker